Mittwoch, 28. September 2016

Personenschutz des Papstes: Schweizergarde verbessert die Rekrutenausbildung!

Im Vatikan bemüht man sich um eine weitere Steigerung in der Qualität der Ausbildung für die neuen Rekruten,
da die Anforderungen gewachsen sind, wie man erklärt.
So wird jetzt z.B. ein Kursprogramm mit der Tessiner Kantonspolizei mit eingebaut, wo unter anderem das Schießen trainiert wird. ---> HIER !

Bereits vor einem Jahr hatte der Kommandant der Schweizergarde über die Presse verbreiten lassen,
man sei für alle Fälle gerüstet und "jederzeit bereit, einzugreifen", was immer das auch heißt.
Ob dies auch in Zusammenhang mit den Terroristen des IS stehen könnte? Immerhin gilt der Vatikan bei Ex-
perten wegen seiner Symbolik als geplantes Anschlagsziel. ---> HIER !