Mittwoch, 21. September 2016

Wenn ein AfD-Spitzenkandidat Hakenkreuze und "KZ-Geld" verkauft...

... dann gibt es da laut Rechtsanwälten nichts zu diskutieren: Die öffentliche Präsentation und der Verkauf von Nazi-Symbolen ist - aus gutem Grund - strafbar! - Man lese in der heutigen Presse über den aktuellen Vorfall ---> HIER und HIER !
Jeder halbwegs Informierte weiß natürlich, dass auf vielen Flohmärkten, in Berlin und anderswo bei Straßenhändlern und in geringem Umfang sogar im Internet sowas angeboten wird. Das entschuldigt das Verhalten des AfD-Mannes in keinster Weise, zeigt aber, dass es ein wenig komplizierter ist. 
Eine Zeitung berichtet - ziemlich grotesk- sogar von Hakenkreuzen als Kleiderständer bei einem Textil-Discounter, und bei ebay und Amazon (und weiteren Internethändlern) taucht sowas auch schon mal auf.
Eine grundsätzliche Diskusion wäre also nicht ganz falsch, auch zur Aufklärung unserer Jugend.

Ein paar Impressionen gibt's ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Wenn das ein AfD-Mann macht,
    ist das natürlich ein Riesen-Aufreger.
    Dass der Kram seit Jahr und Tag von anderen
    verkauft wird, eher weniger.
    Manchen fällt dabei der Begriff "Lückenpresse" ein...

    AntwortenLöschen
  2. Das ist kein Kavaliersdelikt,
    und es fällt mir schwer,
    die angegebene Ahnungslosigkeit des AfD-Mannes
    zu glauben.

    http://www.frag-einen-anwalt.de/Erwerb-Einfuhr-von-Uniformen-und-Orden-des-III-Reichs--f242856.html

    AntwortenLöschen
  3. Hauptsache, die deutschen Waffenexporte
    haben sich verdoppelt. Wo bleibt denn da ein Verbot?

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-07/ruestungsexporte-waffenindustrie-deutschand-ausfuhren-steigerung

    AntwortenLöschen
  4. So ganz korrekt ist das mit dem Verbot
    nicht dargestellt.
    In den eigenen vier Wänden ist es erlaubt,
    wenn es nicht öffentlich ist,
    ist es erlaubt, und wenn es klar erkennbar
    gegen Nazis ist, dann ist es auch erlaubt,
    siehe den Artikel im "Tagesspiegel"!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/anti-nazi-symbole-hakenkreuz-urteil-aufgehoben/823078.html

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================