Montag, 10. Oktober 2016

Anstatt St. Martin zu feiern: Kommt bald wieder das Sonne-Mond-und-Sterne-Fest?


Ich bin ja mal gespannt, was uns in diesem Jahr bei einigen (übervorsichtigen?) Kinder-
gärten und Schulen geboten wird, um christ-
liche Traditionen zu vermeiden - wohl aus Angst, Ärger zu bekommen, wenn man sich dazu bekennen würde. Und an Ostern gab's dann selbstverständlich "Frühlingskugeln" statt Ostereier.

Zum Schmunzeln - oder zum Heulen
---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Das liegt z.T. auch daran, dass man heute
    oft so junge Dinger als Kindergarten-Leiterinnen
    einsetzt, die sich beim ersten Anschiss in die
    Hose machen und nur noch politisch-korrekt denken
    können.

    AntwortenLöschen
  2. Solche vermeintlich (!) Rücksichtnahme auf
    Muslime ist völlig fehl am Platze, denn die meisten
    Muslime haben gegen die Martinsfeiern überhaupt nichts
    einzuwenden. Man überzeuge sich selbst, indem man
    Eltern anspricht.
    Ein Beweis aus der Presse:

    http://www.derwesten.de/region/warum-einige-kitas-sankt-martin-grundlos-lichterfest-nennen-id11251485.html

    AntwortenLöschen
  3. Ein Münchner auf Erden11. Oktober 2016 um 07:04

    Ja, das war bei uns auch so,
    dass die recht junge Leiterin die christlichen Bräuche
    fast komplett abschaffen wollte, aber siehe da:
    Nachdem ein paar Eltern lautstark protestiert haben
    und "angedeutet" haben, damit an die Presse zu gehen,
    gibt es bei uns weiter St. Martin usw.
    Merke: Man muss heutzutage den Mund aufmachen !!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================