Montag, 10. Oktober 2016

Betreibt "katholisch.de" neuerdings üble Hetze gegen Flüchtlinge und Menschen in Not?

Als ich gerade den aktuellen Artikel bei "katholisch.de" entdeckte, 
war ich erst einmal platt. Sowas hätte ich als "KREUZKNAPPE", 
der ich bekanntlich öfter was über Flüchtlingsthemen geschrieben habe, vor einem halben Jahr nur mit der Folge von einigen bösen Leser-
kommentaren schreiben können! 

Da werden im "Standpunkt" von Kurt Gerhardt die Eltern von unbegleiteten Flüchtlingskindern mal so richtig zur Schnecke gemacht: Unverantwortlich ist das, Kinder ohne Begleitung auf die Flucht Richtung Europa zu schicken! 
Die meisten Kinder würden "bewusst und kalkuliert auf die Todesboote geschickt", erfahren wir da, und da fällt dann konsequenterweise der Begriff "Rabeneltern"... ---> HIER !
Möchte jemand etwas darauf antworten?
Um es klar zu sagen:  Ich finde es gut, dass dieses Thema mal angepackt wird. Was nicht heißen muss, dass ich mit den plakativen Aussagen von Kurt Gerhardt vollkommen einverstanden bin. Man wird auch wohl nie erfahren, ob "katholisch.de" sich für diesen Artikel einen Tadel der Bischofskonferenz einfängt...