Donnerstag, 27. Oktober 2016

Diakon Pauels kritisiert Kardinal Woelki: Das hätte auch die LINKE so formulieren können!

       Predigt und Tipps zum 31. Sonntag C:  Heute im Laufe des Nachmittags online!
.
Das wird seinem Dienst-
vorgesetzten wahrscheinlich nicht sonderlich gefallen: Diakon Willibert Pauels, bundesweit durch seine Büttenreden im Kölner Kar-
neval bekannt, kritisierte seinen Chef  auf einer CDU-
Veranstaltung: Bei den heutigen Äußerungen von Kirchenvertretern im Internet seien sowieso 90 % "Sozialmoral" , und
nur bei 10 %
der Wortmeldungen gehe es um "wirklich Religiöses".
Doch Pauels legte noch eins drauf: Die Rede, die Kardinal Woelki kürzlich bei einem Empfang von Zeitungsverlagen gehalten habe,  "hätte auch Sarah Wagenknecht von der Linken halten können". ---> HIER !

Zeitungsbericht über die Woelki-Rede ---> HIER !
Da sind wir mal wieder, wie gestern beim Pfarrgemeinderat aus München, der einem Politiker öffentlich Volksverhetzung vorwirft, bei der  Grund-
satzfrage:
  Wie sehr darf und sollte sich die Kirche eigentlich in die aktuelle Tagespolitik einmischen? - Sollte sie nicht nach dem Auftrag
Jesu andere Schwerpunkte setzen?

Das wird immer wieder gefragt, z.B. ---> HIER und HIER !