Mittwoch, 19. Oktober 2016

"Die Schwarzen haben das Sagen" - Garmisch-Partenkirchen durch Flüchtlings-Ärger international bekannt

So kann man auch international in den Medien auffallen: Garmisch-Partenkirchen wird derzeit vielfach in Berichten erwähnt, weil es handfeste Probleme mit Flüchtlingen gibt. Die sind so groß, dass die Bür-
germeisterin Sigrid Meierhofer (SPD) einen Alarmbrief an die Regierung in Oberbayern schrieb. Demnach gehen von vielen der ca. 150 Schwarz-
afrikaner derart massive Vor-
kommnisse aus, dass die Verärgerung und Besorgnis im Ort mittlerweile groß sind.

Man lese selbst ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Entschuldigung,
    wenn ich das so provozierend äußere,
    aber wenn 150 kräftige junge Männer im besten Alter
    monatelang in eine Massenunterkunft gesteckt werden,
    ohne Arbeit, ohne Perspektive - was sollen die denn
    den ganzen Tag tun außer essen und schlafen?
    Also bitte fair bleiben, KREUZKNAPPE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr dafür, dass die Asylbewerber arbeiten!
      Dennoch kann man von Gästen ein ordentliches
      Benehmen erwarten, wie es die meisten von denen
      ja auch andernorts zeigen.

      Löschen
  2. Wie haben wir von unseren Tradis gelernt: "Africa docet!"

    AntwortenLöschen

  3. Modern Germany is a joke

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================