Donnerstag, 20. Oktober 2016

Diese "Gottprotze", die so tun, als hätten sie eben mit Gott am Frühstückstisch gesessen...

... machen mir zuzugebenermaßen ein paar Probleme. Da hat jeder von uns so seine Bilder im Kopf, seine Erleb-
nisse mit Frommen und Super-Frommen.
Ich sehe sie noch ganz lebhaft vor mir, die beiden bleichen, asketisch aussehen-
den Tagungsteil-
nehmer in einem Arbeitskreis. Es ging um ein möglichst gottgefälliges Leben im Alltag, und viele lieferten ihre Wortmeldungen dazu.
Das bleichgesichtige Ehepaar Mitte 40 gab uns mittelmäßigen Christen deutlich zu verstehen, was es von der auch mir eigenen christlichen Lebensfreude rheinischen Einschlages hielt - nämlich gar nichts.
Die beiden waren nicht nur ein wandelnder Katechismus, sondern sie machten uns in der Runde deutlich, was wir doch für arme Kreaturen im Glauben sind: mindestens zweimal wöchentlich fasteten sie ganz streng, ließen sie uns wissen, mit erhobenem Haupt. - Ich hatte mit meinem Blutdruck zu kämpfen...

Das nächste Sonntagsevangelium für den 30. Sonntag C  -  Predigt ist im Laufe des heutigen Nachmittags online! - schildert auch solch einen, der sich wie ein eitler Gockel aufführt und voller Verachtung auf den sündi-
gen Zöllner herabschaut, der mit gesenktem Kopf ganz hinten im Tempel steht... - eine spannende Geschichte, die Jesus da erzählt!