Montag, 10. Oktober 2016

Ein aktueller Streitfall: Soll die Kirche sich gefälligst aus der Politik heraushalten?

Es ist im Grunde ein uraltes Thema, das immer mal wieder auftaucht und auch unter den Katholiken selbst zu erheb-
lichen Meinungsverschieden-
heiten führt: Ist es wirklich Aufgabe der Kirche, zu (tages-) politischen Themen Stellung
zu beziehen oder sollte sie sich gefälligst (nur) um die Seel-
sorge kümmern?  --  Im aktuellen Fall handelt es sich um eine Aussage,
die der CDU-Fraktionschef des Thüringer Landtags auf einer Podiums-
diskussion formuliert hatte. Dort beklagte Mike Mohring, dass die Kir-
chen sich bei politischen Fragen zu sehr einmischten, das gehe ihm manchmal zu weit
.
Die katholische Kirche reagierte ziemlich pikiert ...

Man schaue ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Kardinal Woelki gehört ja auch zu denen,
    die dreimal wöchentlich zu politischen Themen
    Stellung beziehen. Mir wird das langsam zu viel.
    Die Kirche soll das Reich Gottes verkünden und
    dafür sorgen, dass die Menschen wissen, wie man
    in den Himmel kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses "Argument" kommt immer, wenn die Kirche nicht im Sinne der eigenen (rechten oder linken) politischen Ausrichtung sich äußert. Sobald sie das tut, ist sie natürlich gar nicht mehr unangemessen "politisch", sondern kommt ihrem Auftrag nach.
      Insofern muss man diese Diskussion gar nicht ernst nehmen.

      Löschen
  2. Das ist wichtig und richtig,
    dass die Kirche den Mund aufmacht, wo Unrecht geschieht.
    Nach dem Desaster des Dritten Reiches hat man der Kirche
    ja gerade den Vorwurf gemacht, nicht laut genug protestiert
    zu haben!
    Allerdings sehe ich eine wichtige Einschränkung:
    Die Kirche muss bei all dem ihre Prioritäten nicht vergessen!
    Nicht nur ich habe den Eindruck, dass man sich heute
    allzu gerne auf politische Themen stürzt,
    um sich Themen des Glaubens zu ersparen.
    Am dringendsten ist die Verkündigung und Erläuterung
    des Evangeliums, und da hat die reiche Kirche in Deutsch-
    land kläglich versagt!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================