Freitag, 28. Oktober 2016

(Er-)Schlagzeile: "Katholische Familie verklagt evangelische Kirche wegen Glocken"...

Na, das haben die Redakteure der "WELT" ja prima hingekriegt; nun schaut es so aus, als wenn die Katholiken die Ekelpakete sind, die gegen die evangelische Kirche vorgehen, weil die ihre Glocken läuten. Aber ganz so einfach ist das wohl doch nicht, denn wie wir aus ähnlichen Fällen zur Genüge wissen, sind beim Thema "Störung durch Glockenläuten" die Frontlinien queerbeet, sogar ein katholischer Priester fühlte sich vom Glockengeläut seiner Pfarrei belästigt... ---> HIER !
Im aktuellen Fall wurde der Glockenturm übrigens erst 2009 errichtet, also zu einer Zeit, in der die betreffende Familie schon länger dort lebte - ohne Glocken...

Ob das wirklich als "Nachbarschaftstreit unter Christen" laufen sollte, ist vielleicht doch die Frage. Jedenfalls mussten mehrere Gerichte damit be-
schäftigt werden, bis nun ein Kompromiss gefunden wurde---> HIER und HIER !