Montag, 3. Oktober 2016

Fliegende Pressekonferenz: Papst Franziskus gegen GENDER an Schulen...

Die Nachrichtenagentur "CNA" berichtet ausführlich über die "fliegende Presse-
konferenz" des Papstes auf dem Rückflug nach Rom: Er hat sich deutlich gegen die GENDER-Theorie an Schulen ausge-
sprochen und nahm ausführlich zu anderen Themen Stellung wie z.B. zur Ehescheidung.  Er ließ aber auch durchblicken, dass er befürchte, man werde in den Medien mal wieder einseitig über seine Aussagen berichten. ---> HIER !

Mal sehen, wie verkürzt das in anderen Medien präsentiert werden wird. Ein Vorgeschmack ---> HIER !

Kommentare:

  1. Papst Franziskus zeigt einmal mehr, dass er im Grunde
    ein alter Konservativer ist, fernab von jeder heutigen
    Realität!

    AntwortenLöschen
  2. Papst Franziskus weiß genau, was er will, nämlich die Leute verwirren. Sonst stünde in Amoris Latitia etwas anderes und auf den Brief, der aus (Argentinien?) "geleakt" wurde, hat er auch gesagt, dass "das" - nämlich Hl. Kommunion an Ehebracher, genannt "wiederverheiratete Geschiedene" - zu gestatten ist. "Ausnahmefall" ist bei genauerer Betrachtung doch jeder ...

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, Linke und Rechte mal wieder vereint im Papst-Bashing.
    Extremisten berühren sich halt immer.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================