Freitag, 14. Oktober 2016

Furchtbares Verbrechen in katholischer Kirche: Alter Mann klaut Kaffee vom Erntedank-Altar!

Die Stadtpfarrkirche Hammelburg (Unterfranken) ist bundesweit in den Schlagzeilen, sogar in der "BILD"-Zeitung: Unerhörtes Verbrechen!
Da hat doch tatsächlich ein alter Mann ein paar Sachen vom Erntedank-Altar geklaut; bemerkt wurde es allerdings von Helfern erst beim Abbau der aufgebauten Gaben.
Und da es in dieser Kirche eine Video-Aufzeichnung gibt, hatte man für die Anzeige bei der Polizei schon einen recht klaren Eindruck: Ein etwa 65 Jahre alter Mann war es, der sich vor und nach sei-
ner Tat auch noch gut katholisch bekreuzigte! - Die "Beute" fiel ziemlich gering aus; er nahm nicht viel mit, sondern offenbar nur Kaffee, Süßig-
keiten und Gewürze... - man lese und staune ---> HIER und HIER !
Ich bin weiß Gott keiner, der Kirchendiebstähle auf die leichte Schulter nimmt. Aber in diesem speziellen Fall bin ich doch etwas erschreckt, dass man solch einen medialen Wirbel veranstaltet. Hat eigentlich niemand mal darüber nachgedacht, dass es auch Fälle von Altersarmut gibt...?!

Ich mag nicht über das Verhalten der Pfarrei-Verantwortlichen richten, aber hätte man das nicht etwas dezenter angehen können...?