Samstag, 22. Oktober 2016

Grauenhaft, was die Künstlerin mit dieser Jesus-Statue gemacht hat...!

Das ist sogar dem nicht
gerade kirchenfreundlichen "SPIEGEL" zu arg, und so kann man dort unter der Schlagzeile "Verunstaltete Statue: Ups, Jesus ist nicht mehr schön" von der (Schand-) Tat einer kanadischen Künst-
lerin lesen, die eine Jesusstatue in einer Kirche nur reparieren wollte, denn bei dieser war der Kopf abgeschlagen und mitgenommen worden.
Als der Pfarrer sah, was die nette Dame da aus der Skulptur der Mutter-
gottes mit Jesuskind
gemacht hat, ist er vermutlich fast in Ohnmacht gefallen... ---> HIER und HIER und HIER und Video HIER !

Kommentare:

  1. Der neue, scheußliche Jesus-Kopf
    sieht übrigens der "Künstlerin" erstaunlich ähnlich!
    (orangener Link)

    AntwortenLöschen
  2. "Grauenhaft" - diese Bezeichnung
    ist noch sehr schmeichelhaft für diese
    Verunstaltung!

    AntwortenLöschen
  3. Kunst kommt eigentlich von "können"
    und nicht von "wollen",
    denn sonst hieße es "Wunst"...
    Eine Blamage für die Dame, die meint, eine
    Künstlerin zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat der unvergessene Kardinal Meisner über die sog. "Moderne Kunst" schon vor langer Zeit gesagt, als er feststellte, dass man das nur noch als "entartete Kunst" bezeichnen könne.

      Löschen
    2. Summorum Pontificum23. Oktober 2016 um 00:08

      Tja, und sein Nachfolger installiert ein Flüchtlingsboot als "moderne Kunst" in seiner Kathedrale. Was für ein Niedergang. Aber heute war in der FAZ von D. Deckers zu lesen, dass Woelki depressiv sei. Das erklärt vielleicht vieles. Wenn man nicht mehr klar im Geist ist, macht man auch als Bischof viel Unsinn.

      Löschen
    3. Was für ein niedertrachtiger Kommentar! Sie sind offenbar noch nie einem depressiven Menschen begegnet. Nun ja, Ihr Nickname sagt, wessen Geistes Kind Sie sind.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================