Donnerstag, 6. Oktober 2016

Kirchenrechtler Schüller kritisiert "katholisch.de"...

      Hinweis: Die Predigt zum 28. Sonntag C ist gegen 16 Uhr online!

Prof. Dr. Thomas Schüller aus Münster ist aufmerksamen Lesern meines Blogs bereits durch mehrere Artikel bekannt, beispielsweise durch diese beiden --> HIER und HIER !
Es ist eher kein Umstand,
der die Welt aus den Angeln
zu heben droht, weswegen er heute bei "Facebook" Kritik
an "katholisch.de" übt. Es geht um einen aktuellen Artikel, zu dem er durchblicken lässt, dass er von "Qualität und kritischer Recherche" nicht
so ganz überzeugt ist.
Der Grund seines öffentlichen Tadels:  Er schreibt "Mir ist als Kirchenrechtler kein Straftatbestand bekannt, der mit dieser Höchststrafe des Kanonischen Strafrechts geahndet wird. Warum diese Nachricht auf katholisch.de?" 

In besagtem Artikel geht es, wie Sie aus dem folgenden Link detaillierter erfahren, um einen Pastor, für den das Maß voll ist, und zwar bezüglich
des "Despoten Robert Mugabe" in Simbabwe. Der herrscht dort seit drei Jahrzehnten und zeigt sich, wie "katholisch.de" schreibt, "trotz massiver Menschenrechtsverletzungen immer wieder als frommer Christ"

Das erzürnt den Geistlichen verständlicherweise, und daher will er bald einen Bittbrief an Papst Franziskus aufsetzen, dieser solle Mugabe doch bitte exkommunizieren - und genau dies berichtet "katholisch.de" heute ---> HIER !
Kirchenrechtlich liegt Prof. Dr. Schüller garantiert 100 % richtig, nach den Paragrafen reicht es nicht, dass das Land wirtschaftlich immer schlechter dasteht und viele Menschen nicht mehr wissen, wovon sie noch leben sollen; man schaue ---> HIER und HIER !

Exkommunizieren kann ihn der Papst deswegen nicht. Dennoch finde
ich es interessant, dass "katholisch.de" darüber berichtet, auch wenn es professoralem Niveau nicht entsprechen sollte...