Freitag, 7. Oktober 2016

Krasser Humor: Was ist der Unterschied zwischen einem Liturgiker und einem Terroristen?

Wie heute "katholisch.de" mitsamt Foto be-
richtet, haben sich Papst Franziskus und der anglikanische Erzbischof von Canterbury bei ihrer Unterhaltung auch köstlich amüsiert.
Der Witz, den er
dem Papst erzählte, ist schon heftig...
---> HIER !

Interessantes über Erzbischof Justin Welby erfährt man übrigens auch
---> HIER und HIER !
Eigentlich wollte ich zu dieser Zeit nach meiner Ideensammlung für heute ein paar schöne Fotos aus meinem Garten zeigen, bevor die Dahliensaison für dieses Jahr beendet ist und die Knollen im Keller "Winterschlaf" halten.

So mache ich das jetzt auch, Papst hin oder her...
Alle Fotos habe ich selbst in unserem Garten "geschossen"; ich hoffe,
Sie haben Freude daran, liebe Leser!
 












 

Kommentare:

  1. Dieser Witz ist eine Schande,
    und obendrein ist es peinlich, wenn die beiden
    darüber derart lachen.
    Seit wann kann man mit Terroristen verhandeln?
    Der Witz ist eine Veröhnung der Opfer von Paris,
    Brüssel, Nizza usw.
    "katholisch.de" täte gut daran, das schnellstens
    zu löschen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Volle Zustimmung!
      Ich gehöre als Kölner absolut nicht zu den Leuten,
      die zum Lachen in den Keller gehen, aber darüber
      kann ich einfach nicht lachen.
      Die Terroristen sind menschenverachtend und knallen
      ab, wer ihnen über den Weg läuft.
      Da wird nichts verhandelt - was redet der Mann
      denn da???
      Ein Arbeitskollege von mir gehört zu den Opfern
      des Lastwagen-Terroristen in Nizza.
      Mir ist zum Kotzen, wenn ich dann solche bischöf-
      lichen "Witzchen" lese.

      Löschen
  2. Dieser Papst, der unter den "Liturgikern", die als wichtigste Aufgabe ansehen, zu zählen, wie oft er Kniebeugen macht und ob er zur Predigt steht (wie schrecklich!) oder thront, sehr zu leiden hat, hat dieser Sorte eine richtige Antwort erteilt Bravo!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================