Mittwoch, 12. Oktober 2016

Nach Polizei-Pannen jetzt auch das noch: Der Bombenbauer von Chemnitz hat sich in der Haft umgebracht!

Das klingt gar nicht gut und wird den Verschwörungstheoretikern Auftrieb geben: Wie der "SPIEGEL" eben meldete, hat sich der erst durch die Mit-
hilfe von Syrern von der Polizei gefasste Jaber Albakr trotz "ständiger Beobachtung" in seiner Gefängniszelle umgebracht. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt (22.40 Uhr)...  ---> HIER !

Kommentare:

  1. Das überrascht keinen, der weiß, was los ist. Diesen "Suizid" haben die linken Kräfte organisiert, die Al-Bakr gesteuert haben. Er durfte auf keinen Fall "singen".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist Ihnen, Siri, die Pilzsuppe gestern abend
      nicht bekommen?
      Warten wir doch erst mal die Pressekonferenz ab,
      dann kann immer noch Märchenstunde gehalten werden!

      Löschen
  2. Das ist ein Justizskandal und keine Verschwörungs-
    theorie!
    Und jetzt will man noch bis 11 Uhr warten mit der Presse-
    konferenz...
    Nachtigall, ik hör dir trapsen!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/suizid-in-haft-terrorverdaechtiger-albakr-begeht-selbstmord-14478174.html

    AntwortenLöschen
  3. Es ist ein billiger und leicht durchschaubarer
    Trick, jeden Kritiker gleich als Verschwörungs-
    theoretiker abzustempeln; da enttäuschen Sie viele
    Leser, werter KREUZKNAPPE !!!
    Man sollte auch mal Dinge zur Kenntnis nehmen, die so
    gar nicht ins vorgefertigte Meinungsbild passen wollen.
    So hat der jetzt Verstorbene bei der Polizei ausge-
    sagt, die drei Syrer, die ihn gefesselt und der Polizei
    übergeben haben, seien in Wahrheit Mitwisser.
    Ist sowas denn wirklich auszuschließen?
    Immerhin hat er sie angerufen, kannte also ihre Telefon-
    nummer. Und auch die Art der Übergabe an die Polizei
    ist befremdlich und sieht sehr "inszeniert" aus.
    auf dem der Polizei gezeigten Foto - die Beamten ver-
    standen anfangs wegen Sprachproblemen nicht, was die drei
    Syrer ihnen da Tolles anboten! - sieht man den an Händen
    und Füßen stark gefesselten Täter,
    der aber trotzdem noch in den Würgegriff genommen wird.
    Kann mir mal einer verraten, wozu man einen völlig wehr-
    und regungslosen auch noch derart drangsaliert?
    Da ist doch was faul...!!!

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/al-bakr-22-in-der-leipziger-plattenbauwohnung--ueberwaeltigt-von-landsleuten-200142107-48236578/1,w=894,q=low,c=0.bild.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Becher scheint mal wieder zu tief ins Putingesponserte Wodka-Glas geguckt zu haben.

      Löschen
    2. Da schau her,
      wer hätte gedacht, dass der Schaum vor dem
      aufgerissenen Mund bei einigen bereits bis
      vor die Augen gedrungen ist?!

      Löschen
  4. Deutschland blamiert sich so gründlich wie möglich:
    "Totaler Kontrollverlust der Behörden"

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jaber-albakr-tod-von-albakr-in-haft-sogt-fuer-empoerung-a-1116373.html

    AntwortenLöschen
  5. Ich befürchte, ohne Verschwörung, dass dies erst der Anfang vom Schrecken ohne Ende ist.

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine Schlamp.....!
    Man hat den Mann im Gefängnis untergebracht
    wie einen einfachen "Kleinkriminellen",
    schreibt der SPIEGEL:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-die-offenen-fragen-im-fall-jaber-al-bakr-a-1116476.html

    AntwortenLöschen
  7. Deutschland den Deutschen13. Oktober 2016 um 20:21

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zensur gläubiger Kommentare in diesem ehemals katholischen Blog wird immer heftiger.
      Man kann das nur bedauern.

      Löschen
    2. HINWEIS für Leserbriefschreiber:
      Formulieren Sie so, dass Sie niemanden
      beleidigen, dann kann ich Ihren Kommentar
      auch freischalten!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================