Sonntag, 30. Oktober 2016

Neue Umfrage: Nur 31 Prozent der Deutschen halten die katholische Kirche für zeitgemäß!

Das Christentum spielt in den Köpfen der Deutschen eine immer geringere Rolle.
Zu diesem Ergebnis kommt eine nagelneue Umfrage im Auftrage der "BILD am Sonntag".
Bis zu 84 % (im Osten Deutschlands, im Westen
54 %) glauben, dass christliche Werte bei uns kaum noch eine Rolle spielen. Die katholische Kirche finden demnach nur noch 31 % zeitgemäß, während das von der evangelischen Kirche immerhin 58 Prozent annehmen.

Ob das ein Kompliment für die evangelische Kirche ist oder eher eine Kritik, wird man verschieden beurteilen...  ---> HIER und HIER !
Nun wissen wir, dass es mit Umfragen immer so eine Sache ist; es kommt z.B. sehr auf die genaue Formulierung und auf den Zeitpunkt drauf an, und dann kann es im Nachbarland schon wieder ganz anders aussehen (siehe Österreich ---> HIER !)
Geht es also abwärts mit der Kirche? - Aber wie steht es dann mit den christlichen Feiertagen - würde man die dann konsequenterweise auch auf-
geben wollen und lieber arbeiten gehen...?!

Was die "BILD"-Zeitung betrifft, gibt es übrigens auch so eine Art Umfrage, genauer gesagt: Es gibt eine Auflagenentwicklung. Wie die aussieht, sehen Sie ---> HIER !
Vielleicht sollte man mal fragen: Ist die "BILD"-Zeitung noch zeitgemäß...?

Kommentare:

  1. Ordinariatsgeschädigter30. Oktober 2016 um 18:50

    Clever geschrieben, Kreuzknappe!
    In der Tat ist es immer für die Einordnung hilfreich,
    wenn man Gesamtzusammenhänge herstellt.
    Außerdem gebe ich zu bedenken, dass laut Umfrage die
    Menschen angeblich die evangelische Kirche für zeitgemäßer
    halten, aber in der Praxis laufen ihr mehr Mitglieder
    fort als den Katholiken!

    AntwortenLöschen
  2. Mir fällt in den letzten Tagen doch auf,
    dass der KREUZKNAPPE offenbar dem wütenden Geschrei
    der Linkskatholiken nachgegeben hat und kaum noch
    über wirklich für unser Volk relevante Themen wie
    die Flüchtlingsfrage berichtet.
    Lassen Sie sich so leicht einschüchtern?
    Die Zeitungen sind voll vom Thema Flüchtlinge,
    aber der KREUZKNAPPE kneift!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt wo Sie das schreiben,
      fällt es mir auch gerade auf.
      Das liegt daran, dass ich meinen Schmierzettel
      verlegt habe, welche Interessengruppe innerhalb
      meiner Leser artikelmäßig im Rückstand ist.
      Aber ich vermute mal, die Fans der katholischen
      Frauenpriesterinnen und die Freunde des gepflegten
      liturgischen Missbrauchs warten schon deutlich
      länger...!
      ;-)

      Löschen
  3. Ich verstehe die Sichtweise des Knappen nicht. Diese Umfrage offenbart nämlich ein unerwartet positives Ergebnis: Fast 70% der Deutschen, also mehr als zwei Drittel, wissen noch, dass die Kirche nicht zeitgemäß, sondern christusgemäß zu sein hat.
    Erstaunlich und Mut machend!

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, die Umfragen - seufz!
    Mehr als zwei Drittel der deutschen Katholiken
    wollen ja auch die kirchliche Homo-Ehe...!

    http://www.n-tv.de/panorama/Mehrheit-der-Katholiken-ist-fuer-Homo-Ehe-article15751491.html

    Seltsam: In mindestens 20 Jahren Tätigkeit in diversen
    kirchlichen Ämtern und Gremien sind mir gerade mal ZWEI
    Leute begegnet, die dieser Meinung sind, und das bei
    Hunderten von Kontakten.
    Der Kreuzknappe hat schon recht: Es kommt sehr auf die
    Formulierung an!
    Einer meiner Ausbilder schilderte immer gerne das
    Beispiel: BITTE KREUZEN SIE AN - JA ODER NEIN !
    Und nun die Frage:
    "Schlagen Sie Ihre Frau eigentlich immer noch?"
    Egal wie man antwortet...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================