Samstag, 22. Oktober 2016

Papst Franziskus: Hört doch den anderen zu und lasst sie bitte ausreden!

Das sei auch ein Akt der Barmherzigkeit, erklärte
Papst Franziskus laut
"Radio Vatikan"

Bei einer Sonderaudienz
für Kirchenchöre aus aller
Welt appellierte der Papst an die Katholiken, zu besseren Zuhörern zu werden. Es sei
ein Zeichen des Respekts voreinander, andere ausreden zu lassen und ihnen nicht ins Wort zu fallen. 

Nur durch wirklichen Dialog könne man seinen Gesprächspartner besser kennenlernen und verstehen, daher solle man diese Form des Umgangs miteinander einüben. - Also, wo er Recht hat, da hat er Recht, finde ich!  ---> HIER !

Kommentare:

  1. Das hat den "Tiefgang" vom Wort in den Tag
    und ähnlichen pseudoreligiösen Ergüssen, wie wir
    sie z.B. morgens im Radio vorgesetzt bekommen.
    Bloß immer schön allgemein bleiben,
    bloß nichts Frommes oder Katholisches...!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tag ohne Genöle gegen den Papst ist für den "frommen" und "katholischen" Leser Mynonarius ein verlorener Tag.

      Löschen
  2. Natürlich sagt er da (ausnahmsweise) mal nichts "Falsches". Aber das sind doch banale Binsenweisheiten, die zu verkünden unter der Würde des Papstamtes ist. Das gehört in die Familien, wo das den Kindern beigebracht werden muss. Der Papst ist dazu da, Seelen zu retten und zur Wahrheit Christi zu fühen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================