Donnerstag, 13. Oktober 2016

Presse: Aufmerksame Flüchtlinge finden immer wieder mindestens 1.000 Euro...

Vorgestern ist es wieder mal passiert: Ein aufmerksamer Flüchtling fand eine Geldbörse mit genau 1.000 Euro.
Wenn man auf die vielen (meistens von der Redaktion gelöschten) Leserkommentare schaut, scheinen sich da einige Leute doch zu wundern... ---> HIER !

Es summiert sich schon, wenn man nur mal ein paar Beispiele von vielen betrachtet, man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und  HIER !
Wie kann das sein? - Schauen Deutsche einfach nicht so genau hin? - Eine mögliche Erklärung liefert ein Zeitungsartikel, der den auffallend vielen Funden der Flüchtlinge nachgeht... ---> HIER !
Den meisten Deutschen scheint es demnach doch recht gut zu gehen,
wenn so viele mit 1.000 Euro und mehr in der Geldbörse unterwegs sind.

Kommentare:

  1. Ich glaube diesen Meldungen kein Wort. Linke Lügenpresse at it's worst. Da wird alles zurechtgebogen, um die Musel-Invasoren in ein mildes Licht zu tauchen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Erklärung im letzten Link überzeugt nicht ganz,
    denn es fällt schon auf, dass es immer runde und höhere
    Beträge sind, die da gefunden wurden.
    Aber wer hat schon so hohe Beträge bei sich in bar?
    Und warum keine "krummen" Beträge?

    AntwortenLöschen
  3. ... und mal wieder ein Thema, bei dem der Obertradi
    KREUZKOTZE sich so richtig ereifern kann: Flüchtlinge
    als nur angebliche Finder. Da kann ich nur sagen:
    Mir wird übel !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helfen Sie mir bitte auf die Sprünge,
      Leser "Bloginator":
      Wo genau habe ich mich richtig ereifert?
      Ach,
      gerade sehe ich, dass Sie ja gar nicht
      den KreuzKNAPPEN meinen...!

      Löschen
    2. Bitte schnell einen Spucknapf für Bloginator als einen Akt der Barmherzigkeit!

      Löschen
    3. Herr Bloginator,

      hier tun Sie dem Kreuzknappen
      aber nun wirklich Unrecht
      (mal ganz abgesehen von Ihrer
      völlig unflätigen und inakzeptablen Bezeichnung).
      Kreuzknappe stellt in Fettschrift die Frage:
      "Wie kann das sein? "
      Und er liefert als mögliche Erklärung
      wohltuenderweise
      einen Link zu einem Artikel der Morgenpost
      mit Erläuterungen, die nullkommanix
      rechtsaußen angesiedelt sind,
      die ganz im Gegenteil sogar besagen (und belegen):
      "Wieso sich solche Meldungen häufen, aber Schwindel-Vorwürfe absurd sind" –
      bzw. die über den im Artikel eingebauten Link
      zu einer Website (mimikama) führen, die Falschmeldungen auflistet
      und die den rechten Fanatikern und Flüchtlingshetzern
      in dieser Sache "finstere Manipulation" bzw. "False Flag" vorwirft.

      Den aufschlussreichen mimikama-Artikel
      incl. der Grafiken möchte ich sehr empfehlen –
      zeigt er doch kurz und knapp und an Beispielen auf,
      wie die Rechtsaußen-Propaganda
      der gezielten Desinformation und Manipulation abläuft:

      http://www.mimikama.at/allgemein/das-neue-hobby-von-rechtsauen-finder-erfinden/


      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================