Mittwoch, 12. Oktober 2016

Regensburger Domspatzen - Heute werden Ergebnisse zum Missbrauch vorgestellt!

Für die "Tagesschau"
ist alles klar: Die Kirche hat
viel zu lange geschwiegen,
und jetzt endlich werden
"erste Ergebnisse" der Un-
tersuchungen zum Missbrauch bei den "Regensburger Domspatzen" vorgestellt.
---> HIER !

Vielleicht ist es doch ein we-
nig komplizierter, als unsere Profi-Journalisten uns klarmachen wollen? - Man schaue mal in meine früheren Artikel zum Thema und dort insbeson-
dere auch auf die vielen aufschlussreichen Leserbriefe... ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Es ist erschreckend, wie in vielen Medien alles
    kunterbunt durcheinander geworfen wird, von Ohr-
    feigen bis zum handfesten Missbrauch.
    Die Linktipps zu den Kreuzknappe-Artikeln sind gut
    und treffen den Kern der Problematik recht gut.
    Ich sehe das auch so wie in einigen der Leserbriefe
    dort beschrieben:
    Vieles muss man aus der Zeit heraus verstehen!
    Damals hat sich kaum jemand was dabei gedacht, wenn
    Kinder - auch in ganz normalen Volksschulen -
    im Klassenraum oder draußen im Flur, wo es keiner sah,
    von der Lehrkraft geschlagen wurden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vieles muss man aus der Zeit heraus verstehen!" - das ist ja im Prinzip richtig. Es fällt allesdings schon auf, dass es immer dieselben sind, die bei Mißbrauch durch Priester den "zeitlichen Kontext" als mildernden Umstand geltend machen, bei den teilweise pädophilen Positionen der Grünen in ihrer Frühphase in den 80er Jahren aber plötzlich sich eher den Mund zunähen, als diesen Aspekt ach da gelten zu lassen...

      Löschen
  2. Ich frage mich, welche Mitschuld die Eltern der
    betroffenen Kinder trifft. Warum klagt die niemand an?
    Wie kann es sein, dass Kinder ihren Eltern nichts von
    Missbrauch erzählen?
    Welche Zustände herrschten da im Elternhaus?

    AntwortenLöschen
  3. Die Klugscheißerartikel in manchen Medien
    sind polemisch und kirchenfeindlich.
    Die Schreiber haben keine Ahnung, wie das
    damals war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, die sich über die pädophilen Positionen damals bei den Grünen ereifern, haben keine Ahnung, wie das damals war!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================