Donnerstag, 20. Oktober 2016

So ganz überzeugt von einer Einigung mit dem Vatikan sind die Piusbrüder auch nicht...

Das Dauerbrenner-Thema eignet sich nicht nur für Befürchtungen deutscher Theologie-Professoren (siehe meinen gestrigen Artikel mit Leserbriefen ---> HIER !), sondern es ist ein großes The-
ma für viele Katholiken aus allen Schubladen-Varianten. Jeder hat da offenbar so seine Hoffnungen und Befürch-
tungen, und es ist klar, dass wir da alle im Nebel herumstochern, denn zu einer Einigung gehören immer beide, und da wird man in den nächsten Monaten noch so manches zähe Ringen mitbekommen (oder auch nicht mitbekommen).
Klar ist, dass sich weder der Vatikan noch die Piusbrüder über den Tisch ziehen lassen wollen; dafür steht für die Kirche zu viel auf dem Spiel.

Jedenfalls hat Bischof Fellay erst kürzlich bei einer Zusammenkunft
in Frankreich neben den üblichen verbalen Attacken auf die schlimmen Zustände in der Kirche auch noch verkündet, man solle sich nicht ständig mit der Frage beschäftigen, ob es denn bald zu einer Einigung kommen werde. "Ich selbst weiß es nicht. Wir werden sehen!" ---> HIER !

Zugleich liest man in den Mitteilungen der FSSPX, dass man unvermin-
dert hohe Eintrittszahlen für die Priesterseminare vermelden kann. ---> HIER !