Samstag, 8. Oktober 2016

Vatikan: Na, da hat's gestern ja mächtig gekracht - und schon wird wild spekuliert!

Gestern gab es einen heftigen Blitzeinschlag in die Kuppel
des Petersdomes, wie diverse Medien berichten, man schaue z.B. ---> HIER !

Das erinnert viele an den Blitzeinschlag am Tag des Rücktritts von Papst Benedikt XVI. ---> HIER !
Nun wird auf einigen Seiten wild spekuliert, was dieses Zeichen des Himmels zu be-
deuten hat; ein Beispiel soll genügen... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Absoluter Schwachsinn!
    Es sind im Laufe der Geschichte schon Hunderte
    von Blitzen dort eingeschlagen - dank guter Blitzableiter
    kein Problem!

    AntwortenLöschen
  2. Nun, unsere Tradis werden uns schon schnell und verlässlich die ultimativ gültige Deutung liefern: ein Zeichen des himmlischen Zornes über den apostatischen Papst!

    AntwortenLöschen
  3. Der Petersdom ist dort das höhste Gebäude weit und breit und hat noch dazu eine Kuppel aus Metall. So betrachtet wäre es eher ein Zeichen oder ein Wunder, wenn dort niemals Blitze einschlagen würden.
    PS: Birgitta, haben Sie vielleicht irgendwelche Probleme? Verfolgungswahn, fixe Ideen oder Ähnliches? Sie sollten sich Hilfe suchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Smidolon: mitnichten! Ich lese einfach nur Tradi-Portale. Und weiß, wie man dort Blitzschlaege über dem Petersdom deutet...

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================