Montag, 10. Oktober 2016

Versandhändler "Amazon" bekam mächtig Ärger wegen Verkauf von "sexy Burka"!

Wenn es um die Verspottung von tatsächlich religiösen Symbolen geht, dann hört auch bei mir der Spaß auf, und da kann man auch gerichtlich Ärger bekommen.
Aber eine Burka dürfte wohl kaum ein religiöses Symbol sein, oder?
Wenn ich nur daran denke,
wie viele angebliche Priester- und Bischofskostüme es im online-Versand-
handel im Angebot gibt, z.B. für Karneval?!

Jedenfalls hat sich der Versandhändler "amazon" einen heftigen Shit-
storm eingehandelt wegen eines Verkäufers, der dort eine sexy Burka anbot. - Die Vergangenheitsform "anbot" sagt schon, dass "amazon"
schnell nachgegeben hat, um die muslimischen Kunden nicht zu vergraulen.

Man lese ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Ich denke nicht, dass Amazon die Burka aus ihrem Sortiment streicht, weil sie sonst muslimische Kunden vergraulen. Das ist die nackte Angst vor einem Anschlag auf ihre Einrichtungen.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich daran denke, wie hier manche Mädchen rumlaufen, mit Kopftuch ganz brav und dann knackenge Jeans etc.
    Oder Wirklich "ganz" verpackt, aber das Gesicht dermaßen geschminkt, dass auch das NICHTS damit zu tun hat, dass die Frau ihre Schönheit für ihren (zukünftigen) Mann aufhebt ... aber sie ist vorschriftsmäßig angezogen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist oft so eine Art Protest. Ich habe einmal eine Schülerin von mir gefragt, wie das zusammengeht: Kopftuch und dazu ein zwar knöchellanger Rock, der aber auf einer Seite bis über den halben Oberschenkel geschlitzt war. Ihre Antwort: Der älteste Bruder (ist Familienoberhaupt, weil der Vater schon gestorben ist) will Kopftuch. Dass der Rock nicht geschlitzt sein darf, ist nirgendwo vorgeschrieben. Der Bruder schäumt zwar (genau das bezweckt sie damit), hat aber kein vernünftiges Argument dagegen.

      Löschen
  3. Lieber Kreuzknappe, vor einiger Zeit haben Sie Bilder gesucht. Die wenigen Bilder auf meinen Blogs Omnibus??? und Ut in omnibus glorificetur Deus sind alle von mir fotografiert, falls nicht sind es ganz wenige von den ohnehin wenigen Fotos auf meinen Blogs.

    Gruß

    Eugenie Roth

    AntwortenLöschen
  4. Aber, aber, werter KREUZKNAPPE,
    sie können doch nicht Christen mit Muslimen vergleichen;
    deren Wünsche haben selbstverständlich oberste Priorität!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================