Montag, 17. Oktober 2016

Will man es diesmal in der Presse auch wieder abstreiten? - Erneut Christenverfolgung in Deutschland!

Wir erinnern uns an die Mediendebatten über Christenverfolgung mitten
in Deutschland, und zwar in Flüchtlingsheimen. Ja, der Begriff "Christenverfolgung"
ist nicht unproblematisch, weil manche den erst gelten lassen, wenn Menschen der Kopf ab-
gehackt wird.
Doch es gibt auch die Sorte Christenverfolgung, die mit Diskriminierung und Mobbing anfängt und - wie offenbar immer noch in manchen deut-
schen Flüchtlingsheimen geschehen - mit (Todes-) Drohungen endet. "Open Doors" hat erneut einen Bericht zur Situation vorgelegt, und
der ist alles andere als erfreulich.

Man schaue ---> HIER und zur Erinnerung ---> HIER und HIER !
Erschwerend kommt noch hinzu, dass man im "BAMF" offenbar - ganz sicher sind das mal wieder Einzelfälle!? - bezüglich des Christentums möglicherweise nicht allzu viel Ahnung hat, wie ein Pfarrer schreibt,
der sich für Flüchtlinge engagiert. Seine Wortwahl ist deutlich; er hält einige Schriftstücke vom "BAMF" für "dümmlich" ---> HIER und HIER !