Freitag, 25. November 2016

AfD-Politiker von linkem Aktivisten krankenhausreif geschlagen...

Die Debatten-Kultur in Deutschland ist bei einigen noch deutlich unterentwickelt; immer wieder kommt es zu gewalttätigen Angriffen auf Politiker. Jüngstes Beispiel (man könnte aus der anderen Ecke sicher auch was finden - siehe z.B. HIER !) ist ein junger AfD-Kommunal-
politiker, der von seinem Gegner erst mit Worten und dann offenbar mit den Händen bedrängt worden war, wobei er eine Platzwunde am Kopf davontrug... ---> HIER !
Es hat sich herumgesprochen, dass es in der AfD derzeit mal wieder
heftige Querelen gibt (gibt's woanders auch, aber meistens nicht ganz
so geräuschvoll!) - das sieht nicht besonders gut aus... 

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Erfreulich, dass der KREUZKNAPPE
    auch Negatives von der AfD berichtet, obwohl er
    damit sicherlich bei manchen ins Fettnäpfchen tritt.
    Letzten Endes ist es z.T. sicher so,
    dass die anderen Parteien durch ihr Verhalten mit-
    bestimmen, wie groß die AfD werden kann.

    AntwortenLöschen
  2. Dass AfD-Politiker (wie kürzlich zwei AfD-Abgeordnete im Stuttgarter Landtag) sich gegenseitig verprügeln, ist dem Kreuzknappen (natürlich) keiner Erwähnung wert.
    Erst wenn ein "Linker" gewalttätig wurde, wird es eilfertig und dankbar gemeldet... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bianca, Sie essen wohl ihre Suppe immer unter heftigstem Kopfschütteln. Anders ist es kaum zu erklären, dass Sie immer mindestens ein Haar darin finden.

      Löschen
  3. Dass Leute von linksaußen gerne zuschlagen,
    ist doch nicht neu. In Berlin wurden über 100
    Polizisten bei einem einzigen Einsatz verletzt.
    Aber auch Gewalt gegen Sachen ist ihr Ding:

    http://www.taz.de/!5159747/

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/xtremismus-ueberfall-rechte-linksextremisten-oschersleben-demonstration

    Wie man liest, gibt's dann auch schon mal
    lebensgefährliche Verletzungen bei ihrern Opfern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, und die von rechtsaußen sind ganz friedlich und gewaltlos, sie sind ja nur "besorgte Bürger"...

      Löschen
  4. Jahrelang wurde zu linken Gewalttaten
    von Politik und Medien geschwiegen,
    man wollte nur die Gefahr von rechts sehen.
    Nun bekommen wir so langsam die Quittung,
    die Linksaußen werden immer frecher und gefährlicher:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/linke-gewalt-immer-bedrohlicher.html

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/polizist-in-rigaer-strasse-bei-kontrolle-verletzt

    http://www.focus.de/politik/deutschland/eskalation-in-goettingen-polizei-fuerchtet-weitere-gewalt-von-links_id_5836039.html

    AntwortenLöschen
  5. Wir brauchen uns da nicht gegenseitig zu
    übertrumpfen, welche Seite mehr Schweinereien
    begangen hat.
    Beten wir für unsere Politiker und unsere Bischöfe,
    dass sie kluge und versöhnliche Worte finden,
    statt mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen um sich
    zu werfen!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================