Mittwoch, 9. November 2016

Der Chefredakteur vom Kölner "domradio" möchte wegen Trump vom Glauben abfallen - und der Vatikan gratuliert!

Nicht nur Tradis können "Schnappatmung" - manche Politiker und Kirchenleute offenbar auch, sobald ihnen ein demokratisches  Wahlergebnis in die Quere kommt, das ihnen nicht passt. 
Der Chefredakteur vom Kölner "domradio" ist offenbar wenig belastbar und möchte "am liebsten vom Glauben abfallen"; das teilt er allen mit, die das wissen wollen - oder auch nicht... ---> HIER !
Der Vatikan hat Trump zur gewonnenen Wahl gratuliert, wie er das auch bei Clinton gemacht hätte... ---> HIER !
Unter der Schlagzeile "Ein Albtraum wird wahr" findet man im "dom-
radio"
denn auch völlig unvoreingenommen eine Sammlung kirchlicher Stimmen zum Wahlergebnis... ---> HIER !

Ich verwies heute in der Frühe schon auf andere Stimmen, die das Ganze etwas gelassener sehen. Ein weiteres Beispiel dafür findet man ---> HIER !
Für den "ORF" steht jedenfalls fest, dass die Evangelikalen und die Katholiken in den USA schuld sind am Trump-Wahlsieg... ---> HIER !
Interessant ist z.B., dass man sich hierzulande bei den Journalisten darüber erregt, dass Trump angedroht hat, eine Mauer gegen Migranten aus Mexiko bauen zu lassen. Dass mit den von der EU finanzierten Maß-
nahmen der Türkei gegen Flüchtlinge genau der gleiche Effekt schon lange erreicht wird, stört anscheinend niemanden...