Freitag, 11. November 2016

Erst waren die Tradis dran, und jetzt kriegen die Reformer bei "katholisch.de" auch ihr Fett weg!

                   Direktlink zu Predigt und Linktipps für den 33. Sonntag C ---> HIER !
:
Um ehrlich zu sein: Ich fand's nicht wirklich umwerfend lustig, was man bei "katho-
lisch.de"
am Rosenmontag 2016 über das Verhalten von "Tradis" beim Besuch einer Kirche und des Gottesdienstes lesen konnte, und anderen ging es offenbar auch so - ein echter Aufreger war's... ---> HIER (mit Linkhinweis dorthin) 

und HIER !   -- Lange haben wir warten müssen, doch nun endlich ist
es so weit (Applaus, Applaus!) - heute, am bedeutungsschweren 11.11., 

sind die Reformer dran, also die Gitarren- und Birkenstock-Fraktion; die kriegen ihr Fett weg. Bei "katholisch.de" macht sich Björn Odendahl lustig über sie - und selbstverständlich finde ich seinen Beitrag diesmal
so richtig gut und gelungen, einschließlich des dort eingebauten Videos "Laudato si" auf Reformer-Art! - Weiter so Herr Odendahl...!

Allerdings ist auch diesmal eine Portion Empörung quasi vorprogrammiert, und man kann nur hoffen, dass es keine Beschwerde deswegen bei Kardinal Marx gibt. Zum auch bei "Facebook" verlinkten Beitrag schreibt dort bei-
spielsweise ein Leser wörtlich: "Es tut mir leid - ich finde diesen Artikel beleidigend gegenüber dem Engagement von vielen...", und eine Leserin hält den Beitrag doch tatsächlich für schlecht, "unter Humor verstehe ich... etwas anderes als eine banale Ansammlung von Klischees aus den Acht-
zigern..."
-

Na prima, und so füge ich augenzwinkernd hinzu: So ist es "katholisch.de" endlich mal geglückt, es sich bei einem Thema mit beiden Lagern zu ver-
derben...!      
Der Original-Beitrag ---> HIER ! 

Kommentare:

  1. Na sowas!
    Diese angeblichen Reformkatholiken verstehen offenbar
    überhaupt keinen Spaß - wie kann man sich deswegen nur
    so aufregen.
    Ein anderer hat's bei Facebook noch derber formuliert:
    "Ich verstehe diesen Humor nicht. Auch wenn heute der
    11.11. ist. Vielleicht wird da auch Dummheit mit Humor
    verwechselt..."

    AntwortenLöschen
  2. Diözesaner Bürohengst11. November 2016 um 15:47

    Der Journalist hat die Birkenstock-Fraktion
    in der Tat ganz gut getroffen,
    und wie man an den zitierten Reaktionen sieht:
    Getroffene Hunde bellen!
    Ein passender Beitrag zum 11.11., finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passend dazu hat mir heute so ein "getroffener Hund" sein "lautes Gebell" per Mail geschickt, weil ich mich erdreistet hatte, ihn mit gewissen Dingen zu konfrontieren. Im Gegensatz zu mir wurde er allerdings etwas ausfällig. Ja ja... *hüstel*

      Löschen
  3. Gratulation, da hat der Schreiber den Nagel
    auf den Kopf getroffen, was die innere Einstellung
    dieser Wir-sind-vermeintlich-Kirche-Leute betrifft.

    Ich zitiere aus seiner Sammlung:

    "Weniger Elan zeigt der Reformer dagegen während
    der Eucharistiefeier. Stur bleibt er stehen, wenn sich
    der Rest der Gemeinde auf die Knie begibt. Denn seit
    der 68er-Revolution lässt er sich von keiner Obrigkeit
    mehr sagen, was er zu tun hat. Auch nicht, wenn sie dreifaltig ist."

    Klar,dass da einige Herrschaft jetzt die beleidigte
    Leberwurst spielen!

    AntwortenLöschen
  4. Googlekontenloser meint:
    Volltreffer, Herr Odendahl!
    Allerdings kenne ich auch "Vorzeigekatholiken", die Herr Odendahl ebenfalls trefflich karikiert hat.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================