Mittwoch, 2. November 2016

Fliegende Pressekonferenz: Ein klares NEIN des Papstes zum Priestertum der Frau!

Er habe "ein Machtwort" gesprochen - so charakterisiert die "FAZ" die Aussage von Papst Franziskus auf dem Rückflug von Schweden ein wenig dramatisierend, so als
sei das Thema in der katho-
lischen Kirche hart umkämpft. 

Aber egal - die Botschaft ist jedenfalls (zumindest bis zur nächsten Papstreise!) bei den Journalisten angekommen: Das Thema "Frauenpriestertum" steht  - für Katholiken wenig überraschend - nicht
zur Debatte. 

Man lese ---> HIER und HIER und Video HIER !

Kommentare:

  1. Na, da werden unsere lieben Hardcore-Tradis
    aber die Sektkorken knallen lassen!
    Vermutlich wird Papst Franziskus in den einschlägigen
    Tradi-Seiten heute heilig gesprochen.
    Wird aber schätzungsweise nicht lange anhalten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Heiligsprechung durch seine Tradi-Feinde wird es nicht geben. Denn der Papst hat auf dem Heimflug auch gessagt, dass es noch offen ist, ob er in 2017 doch noch nach Deutschland zum Luther-Jahr kommt.
      Wenn das passiert, drehen die Tradis komplett hohl.

      Löschen
  2. Ein interessanter Nachtrag
    von wegen Ökumene:
    Soooo doll ist das auch nicht mit den Lutheranern,
    wie ein katholischer Blog herausgefunden hat:

    http://beiboot-petri.blogspot.de/2016/11/warum-war-der-papst-in-lund-fr-lucie.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Blog, zu dem Sie verlinken, ist einer der schlimmsten Anti-Papst-Hetzblogs in der deutschen "katholischen", besser: ultratraditionalistischen Bloggerszene. Man glaubt, Martin Luther sei aus seiner Zeit wieder auferstanden, wenn man die Invektiven dort gegen den Papst liest. Eine unseriöse Adresse.

      Löschen
  3. Nur wer einen Penis trägt, darf Priester werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Donnerwetter,
      endlich mal eine ganz exzellente
      theologisch fundierte Erklärung des Priestertums!
      (Narren-)Hut ab, Herr Friedrich!

      Löschen
    2. Man dankt.
      Ich weiß, dass ich recht habe.

      Löschen
    3. Präziser kann man die theologische Begründung der Unmöglichkeit des Frauenpriestertum nicht auf dem Punkt bringen. Von den konservativen Katholiken habe ich gelernt, dass Gott nun mal entschied hat, mit Penis in der Welt aufzuschlagen. Deshalb könne der Priester, der diesen penistragenden Gott vertritt und darstellt, halt auch nur Penistraeger sein. Ohne Zweifel logisch!

      Löschen
  4. Bei ein paar Lesern
    scheint die ödipale Phase deutlich verspätet
    eingesetzt zu haben... :-)

    https://books.google.de/books?id=Hvrt50DZLaQC&pg=PA70&lpg=PA70&dq=%C3%B6dipale+phase&source=bl&ots=YMWbnLODhF&sig=js21MrO02zx3udFReFMWwqwahtA&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi6pOns7YrQAhVFFywKHQCmDq04HhDoAQghMAA#v=onepage&q=%C3%B6dipale%20phase&f=false

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================