Sonntag, 6. November 2016

In amerikanischem Pfarrbrief zu lesen: Hillary Clinton wählen ist eine Todsünde!

Da sind die Demonstranten immer bereitwillig zur Stelle: Am Samstag wurde vor einer Pfarrkirche demonstriert (wer das organisierte?), weil im Pfarrbrief der Pfarrei "Unbe-
fleckte Empfängnis" in San Diego zu lesen war, Hillary Clinton sei vom Teufel - und laut eingelegtem Faltblatt begeht derjenige eine Todsünde, der die Demokraten wählt. 

Klar, dass jetzt Druck auf den Bischof gemacht wird, den Pfarrer abzu-
setzen, und der Bischof erklärte denn auch, solch eine Äußerung sei mit der katholischen Lehre nicht vereinbar. Es scheint nicht ganz geklärt zu sein, wer für den Flyer im Pfarrbrief verantwortlich ist, aber der Pfarrer stellte klar, er wolle die Pfarrei weiter leiten und man begrüße dort diesen Flyer. Was man noch wissen sollte: Hillary Clinton hat sich immer wieder für Abtreibung, auch Spätabtreibung, ausgesprochen.

Ob solch ein Flyer im Pfarrbrief eine angemessene Methode ist?
Man lese ---> HIER und HIER und HIER und HIER und  HIER !

Kommentare:

  1. Viele amerianische Katholiken sind arg in der
    Zwickmühle, wen sie wählen können.
    Trump macht nun auch nicht gerade den besten Eindruck
    mit seiner Unberechenbarkeit und Poltrigkeit,
    aber Clinton ist alles andere als eine Anhängerin
    der katholischen Kirche!

    AntwortenLöschen
  2. Da könnte man fast einen Lachkrampf kriegen,
    wenn es nicht so traurig wäre!
    In einem Pfarrbrief, der vielleicht an 500 oder
    1.000 Leute geht, liegt ein Faltblatt bei,
    dass Argumente gegen die Wahl von Hillary Clinton
    bringt und dazu rät, sie nicht zu wählen.
    Sofort ist wie aus dem Nichts eine Demonstration
    vor der Kirche, um Pfarrer und Bischof einzu-
    schüchtern, und erwartungsgemäß knickt der Bischof
    auch prompt ein.
    Abtreibung ist Mord, und wer so etwas propagiert,
    ist für einen Katholiken nicht wählbar.
    Der Pfarrer von San Diego hat recht, und sein
    Bischof ist ein Angsthase.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte die Tatsachen nicht verdrehen!
      Wer an einer Abtreibung beteiligt ist,
      begeht eine Todsünde und ist automatisch
      exkommuniziert, das ist richtig.
      Aber es es nirgendwo belegbar, dass man mit
      der Wahl von Clinton eine Todsünde begeht.
      Die Zeiten, in den die Kirche sich aktiv in
      die Politik einmischt, sind weitgehend vorbei
      (von Woelki mal abgesehen)...

      Löschen
    2. Interessant, dass für Obertradi Mynonarius die Wahl von einem gar keine Sünde ist, der sich brüstet, zahlreichen Frauen "an die Pussy gegriffen" zu haben und gegen den schlappe 12 Frauen den Vorwurf der Vergewaltigung erhoben haben. Tut alles nichts, Hauptsache, dieser Kandidat hat eine klare katholische Sicht über die Hierarchie Mann-Frau.

      Löschen
    3. Viola,
      Sie haben da etwas verwechselt:
      Wie einige Zeuginnen berichten, ist Clinton
      der angebliche Vergewaltiger!

      http://www.n-tv.de/politik/Trump-holt-Clinton-Gegnerinnen-vor-die-Kamera-article18820806.html

      Löschen
    4. @Mynonarius: Steht Bill Clinton jetzt zur Wahl als Präsident oder Donald Trump?

      Löschen
  3. @Viola,
    Vergewaltigungsvorwürfe sind ein beliebtes Mittel des Widersachers. Darauf sollten Sie nicht reinfallen. Auch Machosprüche können uns nicht davon abhalten, in Trump den zu wählenden zu erblicken, dienen diese doch der Abwehr viel schwererer Übel, wie des Feminismus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für diese glasklare Antwort, die jedem deutlich macht, wie die katholischen Konservativen sich hier positionieren und wie sie zu frauenverachtenden Männern stehen, die dadurch wirkungsvoll den satanischen Feminismus abwehren.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================