Dienstag, 1. November 2016

Jetzt kassiert "katholisch.de" auch noch einen Rüffel von "Radio Vatikan"...

Kleine Pechsträhne für "katholisch.de"
Gestern gab's ziemlich Stress
( ---> HIER !), und heute gibt's hinten drauf auch noch in anderer Sache einen Rüffel des Redaktions-
leiters bei "Radio Vatikan", Pater Bernd Hagenkord SJ. 

Was ist diesmal passiert? 
Nun, "katholisch.de" schrieb, wie sich das gehört, einen Artikel über den Papst beim Besuch in Schweden, und darin stand gleich zu Beginn ein offenbar folgenschwerer Satz:
"Papst Franziskus hat in Lund eine Erklärung zum gemeinsamen Abend-
mahl mit den Lutheranern unterzeichnet - und damit Geschichte ge-
schrieben..." 
---> HIER !
Das missfällt Pater Hagenkord so sehr, dass er dies wiederum zum Aufhänger seines Artikels macht, in dem er "katholisch.de" gegenüber schon zu Anfang fremdelt, wenn er die Seite gar nicht beim Namen nennt, sondern nur mit "ein katholisches Internetportal" umschreibt.
Doch dann wird er deutlich, indem er das obige Zitat wiederholt - mit dem Kracher im Anschluss "Was natürlich Unsinn ist" . Doch er hat noch mehr zu kritisieren... ---> HIER !
Augenzwinkernd von mir ergänzt: Die Ökumene zwischen "katholisch.de" und "Radio Vatikan" ist manchmal auch ein wenig lädiert. Harte Zeiten für katholische Redakteure?

Seid nicht allzu traurig im Team bei "katholisch.de" - wie ihr seht, steht zumindest ein katholischer Blogger tapfer zu euch und wünscht euch viele Leser, die nicht päpstlicher sind als der Papst...

Kommentare:

  1. Nun ist Pater Hagenkord nicht unbedingt der Nabel
    der katholischen Welt, zumal die Eigenständigkeit
    von "Radio Vatikan" in wenigen Monaten endet,
    wie die Spatzen schon von den römischen Dächern
    pfeifen,
    aber hier hat er im Prinzip doch recht: Die nach-
    lässigen Formulierungen bei "katholisch.de" sind
    ja nicht gerade eine Neuheit!
    Kann es sein, dass da in der Redaktion zu viel junges
    Gemüse herumturnt?
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Verschonen Sie uns bitte mit "katholisch.de"!
    Stattdessen sollten sie lieber auf wirklich katholische
    Seiten wie "katholisches.info" und "gloria.tv"
    verlinken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bravo!
      Der früher klar auf Tradi-Kurs schreibende
      KREUZKNAPPE entwickelt sich bedauerlicherweise
      immer mehr zum Mitte-Links-Blogger,
      der uns treuen Katholiken keine verlässliche
      Hilfe mehr ist.
      Mir ist schleierhaft, warum Sie als Blogger
      tatkräftig dabei mitwirken, dass "ein katholisches
      Internetportal", dessen Name verständlicherweise
      sogar Pater Hagenkord nicht aussprechen möchte,
      durch Ihre Verlinkung jetzt noch etliche zusätzliche
      Klicks bekommt.
      Es ist ja schön und gut, "über den Tellerrand" zu
      schauen, wie Sie gerne betonen, aber offenbar
      verlieren Sie dabei Ihr Ziel immer mehr aus den
      Augen.
      So fällt z.B. auf, dass Sie kaum noch über das
      brennende Problem der Flüchtlinge als Täter
      schreiben. Hat da vielleicht sogar eine Gehirn-
      wäsche stattgefunden?
      Sorry, aber ich bin sehr enttäuscht !!!

      Löschen
    2. Ja ja, solche mehr braunen als katholischen Adressen gelten unseren Tradis als "wirklich katholisch"...

      Löschen
    3. Diözesaner Bürohengst1. November 2016 um 18:34

      Einige Leserbriefschreiber haben offenbar
      heute ihren Beruhigungstee noch nicht zu sich
      genommen.
      Der "Kreuzknappe" macht das genau richtig und
      lässt sich nicht beirren durch absurde ideologische
      Zäune und Verbotsschilder.
      Gerade das macht dieses Blog so interessant.
      Wenn z.B. bezüglich Flüchtlingen eine akute
      Artikel-Unterversorgung bei einigen Lesern be-
      steht, werden diese als erfahrene Tradis sicher
      mehr als vollwertigen Ersatz an anderer Stelle
      im Internet finden...

      Löschen
    4. Der Ausländerhass der deutschen Katholiken à la "August Becher" u.v.a. ist nur noch brechreizend. Das erinnert beklemmend an 33-45.

      Löschen
    5. googlekontenloser meint:
      @ Bürohengst: Vollste Zustimmung!
      Ich vermute, der +knappe ist schlimmeres als A. Becher gewohnt, er (der Knappe) wird A.B. und vergleichbare Poster sicher in seine Gebete einschließen.

      Löschen
  3. Der liebe Pater Hagenkord
    ist manchmal vielleicht doch etwas überspannt,
    man darf bei ihm nicht jedes Wort auf die
    Goldwaage legen.
    Der Kreuzknappe hat schon darauf hingewiesen, wie
    gereizt der Pater reagieren kann. Dagegen ist jetzt
    "katholisch.de" noch glimpflich davongekommen...

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2014/12/die-faz-fragt-warum-der-vatikan-selbst.html

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.