Montag, 14. November 2016

Kanzlerin Angela Merkel fordert "nationale Kraftanstrengung", um mehr Flüchtlinge abzuschieben!

Bundeskanzlerin Merkel hat das vor der Jungen Union ein wenig vornehmer ausgedrückt: Sie erklärte, Deutschland brauche "eine nationale Kraft-
anstrengung zur Rückführung derer, die abgelehnt wurden"
- so am 15.10.2016 in diversen Medien nachlesbar ---> HIER !

Fehlt ja jetzt eigentlich nur noch, dass sie eine Mauer bauen lassen will...
Man schätzt laut Medien, dass nur etwa 40 % der Antragsteller eine Chance auf Asyl haben ---> HIER !

In der CDU ist aktuell der Vorschlag entstanden, die sehr unterschiedlich intensive Abschiebepraxis der einzelnen Bundesländer dadurch erfolg-
reicher zu machen, dass man die Auszahlung der Mittel an die Länder zur Finanzierung der Flüchtlingskosten von der Quote der erfolgreichen Ab-
schiebungen abhängig machen will. ---> HIER !

Wie ich in solchen Fällen immer schreibe: Das kommentiere ich nicht...!

Kommentare:

  1. Merkel und Trump unterscheiden sich also nur
    graduell... - sehr interessanter Artikel, danke!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich so an wie "Haltet den Dieb!".

    Merkel ist völlig unglaubwürdig und muß einfach nur weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bravo! Dann haben wir offiziell einen SPD-Kanzler.

      Löschen
  3. Das sind nur Sprüche, um das Volk zu blenden!
    In Wahrheit befinden sich mehr als 500.000 längst
    abgelehnte Asylbewerber noch in Deutschland, und sie
    kassieren zum großen Teil munter weiter Geld vom Staat.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158328313/Es-ist-echt-zum-Haareraufen.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_twitter

    AntwortenLöschen
  4. Soso, Merkel will Kraftanstrengungen,
    um Flüchtlinge abzuschieben.
    Ist das jetzt Satire oder eher schon Karneval?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================