Sonntag, 6. November 2016

Meint Papst Franziskus, dass Börsenmakler und reiche Leute Terroristen sind...?

           Direktlink zu Predigt und Linktipps für den 32. Sonntag C --->> HIER !
:
Papst Franziskus ist bekannt-
lich ein Freund kräftiger For-
mulierungen, was dann auch schon mal den Protest der Kaninchenzüchter oder der modernen, klapsfreien Erzieher nach sich zieht.
Bei einem Treffen der "Volks-
bewegungen"
sprach der Papst über die weltweite Kon-
trolle des Geldes und bezeich-
nete diese laut Medienberichten als ein "terroristisches" System. 

Das Kapital herrsche "mit der Peitsche der Angst, der Ungleichheit, der ökonomischen, sozialen, kulturellen und militärischen Gewalt". - Das muss man sich mal im Detail auf der Zunge zergehen lassen!
Nicht, dass er damit Unrecht hätte, aber vielleicht ist diese Betrachtungs-
weise ein klitzekleines bisschen einseitig?

Man darf z.B. vermuten, dass der Vatikan kluge Berater in Diensten hat,
die das Vermögen des Vatikans hüten und vermehren...

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !