Dienstag, 8. November 2016

Sicher ist sicher: Zeitungen informieren, was Sankt Martin bedeutet...

Sankt Martin? War da nicht was? - Mittlerweile erscheinen im ehema-
ligen Land der Dichter und Denker sicherheitshalber Zeitungsartikel wie dieser, und das ist gut so, denn das erleichtert Flüchtlingen und Deut-
schen die Integration in katholisches Brauchtum
... ---> HIER !

Die Lage an der Sonne-Mond-und Sterne-Fest-Front scheint sich nach meinem subjektiven Eindruck auch entspannt zu haben; es wird wieder mehr "echter" St. Martin gefeiert,
mit Reiter, Musikkapelle und mit an Kinder verschenkten Brezeln... 

---> HIER !
Und wenn Stadtväter "tolle" Ideen bezüglich der Sicherheit von Martins-
zügen haben - einfach die Veranstaltung als Demo anmelden oder die Feuerwehr bitten... ---> HIER !

Hier bei uns in der Gegend (Nähe Köln und Koblenz) gibt's jedenfalls einen eindeutigen Trend - selbst kleine Dörfer organisieren mittlerweile ihren Martinszug, weswegen dieser auch nicht nur am 11. November stattfinden kann - die hiesigen Blaskapellen sind etwa vom 6. bis 12. November total ausgebucht...