Mittwoch, 16. November 2016

So könnte Donald Trump im letzten Moment als US-Präsident gestoppt werden!

Wenn man den Begriff "Wutbürger" hörte, dachte man bislang z.B. eher an empörte PEGIDA-Demonstranten. Neuerdings fällt der Begriff im Internet auch schon mal, wenn man die Artikel von Journalisten gegen Donald Trump beschreibt...
Wie dem auch sei, es gibt bekanntlich eine Menge Leute, die ihn absolut nicht mögen
und die ihn auch unbedingt als nächsten Präsdidenten der USA verhindern möchten.
Da gibt es die zahlreichen Demonstrationen,
da gibt es Petitionen, Protestgruppen in sozialen Netzwerken, Boykott-Aufrufe gegenüber seinen Firmen und Produkten
und vieles mehr; das geht womöglich bis hin zu Überlegungen, wie man
ihn ermorden könnte ( ---> HIER  und HIER !).

Doch wie man den Medien entnehmen kann, gibt es durchaus auch weniger gewalttätige Möglichkeiten. Immerhin ist Trump noch nicht bestätigt, und da könnte es im Dezember noch eine Überraschung geben, auf die seine Gegner hin arbeiten. Wenn am 19.12. die 538 "Wahlmänner" abstimmen, könnte er noch Schiffbruch erleiden, wenn sie ihm die Zu-
stimmung verweigern. Und wenn das nicht klappen sollte... 

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Solche Boykottaufrufe wie dieser, keine Waren von Trump
    zu kaufen, sind uns älteren Deutschen durch Erzählungen
    und Lektüre ja noch ein Begriff. Damals hieß es allerdings
    "Kauft nicht beim Juden!"

    AntwortenLöschen
  2. Die von den Medien eifrig gefilmten Proteste
    gegen Donald Trump kommen nicht einfach so.
    Da gibt es sehr finanzkräftige Leute, die ihre Finger
    im Spiel haben:

    http://n8waechter.info/2016/11/proteste-gegen-trump-wer-hats-erfunden/

    AntwortenLöschen
  3. Es scheint sich mir eher um einen journalistischen
    Kindergarten zu handeln - man stampft wütend mit
    den Schuhen auf den Boden, nein, mit Trump wollen
    wir nichts zu tun haben.
    Eine faire Chance hat er insbesondere in den meisten
    deutschen Medien nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Ist dieses Video einer Umzugsfirma
    über den Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus
    nicht einfach herrlich?

    https://www.youtube.com/watch?v=GCYg6IBazOE

    AntwortenLöschen
  5. Das Hacker-Kollektiv von "Anonymus"
    hat vor vier Tagen (!) ein sehr aufwendiges und
    tief beeindruckendes Video ins Netz gestellt,
    das jetzt schon fast 7 Millionen mal angeklickt worden
    ist. Darin warnt man Donald Trump, gegen den "Anonymus"
    bereits im Wahlkampf vorgegangen ist, vor dem
    Dritten Weltkrieg!

    https://www.youtube.com/watch?v=KnL2K8jVS7A

    AntwortenLöschen
  6. Laut "SPIEGEL" (!) stößt Trump in New York
    "auf erbitterten Widerstand" - ob man da bald
    nach amerikanischem Brauch zu den Waffen greift...?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-new-york-die-letzte-hochburg-der-progressiven-a-1121478.html

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================