Samstag, 31. Dezember 2016

2017 kommt - mit meinen besten Wünschen für meine Leserinnen und Leser...

Allen Leserinnen und Lesern zuerst einmal ein herzliches "Danke"
für das große Interesse im Jahr 2016, für viele freundliche E-Mail-Kontakte und für die guten Wünsche. 

2017 sehen wir uns wieder, so Gott will.
Ihnen allen, und natürlich auch den netten Blogger-Kolleginnen und
- kollegen wünsche ich von ganzem Herzen ein gesegnetes Jahr 2017!
Aus Gottes Hand heiße ich das kommende Jahr willkommen.
Was es auch bringen mag an Leid und Sorgen, an Freude und Hoffnung - es ist gut so, wie es von ihm kommt.


Dietrich Bonhoeffer hat es einfach unglaublich treffend formuliert:

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,
die du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag. 

.
Text: Dietrich Bonhoeffer (1944) 


>                Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================