Donnerstag, 22. Dezember 2016

Der Attentäter von Berlin: Einige Medien vermuten jetzt staatliches Versagen!

Es ist wohl kein allzu großes Ruhmesblatt der deutschen Sicherheitsbehörden, was sich da im Vorfeld des Attentats und auch jetzt abspielt.
Das geht von den frühzeitigen Hinweisen auf ein geplantes Attentat über die bekannte Gefährlichkeit des Terroristen bis hin zu Merkwürdigkeiten bei der laufenden Fahndung, bei der z.B. ausgerechnet PEGIDA-Mann Lutz Bachmann von Anfang an recht gut informiert war...

Man lese und staune ---> HIER und HIER und HIER (neueres Foto als auf dem Fahndungsplakat) und HIER und HIER !
Hoffen wir, dass der Täter trotzdem bald gefasst wird!

Kommentare:

  1. Die einzelnen Polizisten geben ihr Bestes,
    da bin ich mir sicher,
    aber wie im Falle der Silvesternacht in Köln
    ist an oberer Stelle der Wurm drin.
    Normalerweise wäre jetzt ein Rücktritt des
    Bundesinnenministers fällig!

    AntwortenLöschen
  2. Peinlich ist auch, dass unsere Kanzlerin
    zwar die Familie des Dresdner Imams aufsuchte,
    an dessen Moscheetür ein Sprengsatz mit geringem
    Schaden gezündet worden war,
    aber der Familie des ermordeten polnischen LKW-
    Fahrers nach meiner Kenntnis noch nicht einmal per-
    sönlich ihr Beileid ausgesprochen hat.
    Es wird mit zweierlei Maß gemessen.

    http://vera-lengsfeld.de/2016/12/22/brief-an-die-familie-des-ermordeten-fahrers/#more-762

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich Ihnen recht geben,
      eine traurige Angelegenheit, die die
      Einäugigkeit von Angela Merkel demonstriert.
      Inzwischen hat jemand privat die Initiative er-
      griffen, die man eigentlich von unseren Politikern
      erwartet hätte: Ein britischer LKW-Fahrer sammelt
      Geld für die Hinterbliebenen des getöteten Fahrers.

      https://de.sputniknews.com/panorama/20161222313875182-anschlag-in-berlin-brite-hilft-familie-des-getoeteten-fahreres/

      Löschen
  3. Sie sind ganz schön schnell - und gut informiert,
    Kreuzknappe!
    Die "Tagesschau" aktualisierte um 17.00 Uhr,
    also drei Minuten nach Ihnen, das Fahndungsfoto...

    http://www.tagesschau.de/inland/ermittlungen-berlin-anschlag-101.html

    AntwortenLöschen
  4. Das angesprochene staatliche Versagen ist längst schon mehr als eine Vermutung. Wenn ich nur an diese dilettantischen Abschiebeversuche denke, wird mir speiübel.

    Wir brauchen dringend ein Abschiebeministerium.

    AntwortenLöschen
  5. Ein guter Kommentar findet sich bei "CICERO":
    Hört endlich auf mit den hohlen Phrasen
    in der Politik!

    http://cicero.de/berliner-republik/nach-dem-anschlag-in-berlin-schluss-mit-dem-floskelbingo

    AntwortenLöschen
  6. http://www.kathtube.com/player.php?id=41945

    Lohnt sich!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.