Freitag, 23. Dezember 2016

Dompfarre Wien schreibt: Menschwerdung Gottes ist eine schlampige Häresie!

Das wird der Glaubenskongregation möglicherweise nicht sonderlich gefallen: Im Weihnachtspfarrblatt der Dompfarre Wien erklärt Regina Polak, Professorin
für Praktische Theologie, die Vorstellung von der "Menschwerdung" Gottes sei eine "Häresie", da bib-
lisch nicht bezeugt. "Dass der allmächtige Gott zu Weihnachten in Form eines Kindes zur Welt gekommen ist, entstammt heidnisch-hellenistischen Vorstellungen..." - Da würden "auf schlampige und gedankenlose Weise Gedanken vermischt"... - Man lese in der pdf-Datei ---> HIER !

"kath.net" berichtet auch gerade darüber ---> HIER !