Samstag, 24. Dezember 2016

Eine bissige Papst-Karikatur - und warum ein Pfarrer auf den Esel in der Krippe verzichtet...

                Direkt zu Predigtgedanken und Links Weihnachten 2016 ---> HIER !

Na klar, wir sind bei der heutigen Ausgabe der Fundstücke aus dem Internet, und da gibt's zuerst mal eine bissige Papst-Karikatur, die auch die vier Kardinäle zeigt... ---> HIER !
In welcher Hirnregion sitzen eigentlich die Weihnachtsgefühle? ---> HIER !
Der italienische Pfarrer Gianni Gia-
chino
duldet keinen Esel in der Weihnachtskrippe, weil er empört darüber ist, dass Tausende von Eseln geschlachtet würden, um Medikamente und Kosmetik herzustellen --> HIER !
Die armen Paketzusteller sind gerade völlig überlastet, da darf es auch mal... ---> Video HIER !

... und zum guten Schluss:  Wer's mag, warum denn nicht - liturgischer weihnachtlicher Drehwurm ---> Video HIER !
:
In eigener Sache:  Morgen, am 1. Weihnachtstag, sind hier im Blog keine Kommentare möglich, denn mein Computer bleibt aus...  
Das obige Foto meines Bruders Konrad Eutebach zeigt das gekonnte Weihnachtsbaum-Aufstellen
in der Pfarrkirche...
 

Kommentare:

  1. Wieso bissige Karikatur? - Die trifft es
    genau auf den Punkt!

    AntwortenLöschen
  2. Da Franziskus aber nur evangeliumskonform handelt, wird der hl Geist wohl den Baum umstürzen lassen und den Ast ist der Luft halten ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Dass die Esel in China für zweifelhafte medizinische Zwecke ("Traditionelle chinesische Medizin" halt, die ja nicht nur - wie in Europa sehr oft geglaubt - ganz lieb mit Kräutern arbeitet, sondern auch für die Dezimierung von Tigern, Nashörnern und anderen seltenen Tieren verantwortlich ist) und für Kosmetikprodukte geschlachtet werden, finde ich nicht gut. Dass der Pfarrer darüber empört ist, finde ich gut. Dass er deswegen keinen Esel in der Weihnachtskrippe haben will, finde ich nicht gut. Er sollte ganz im Gegenteil jede Menge Esel in die Weihnachtskrippe hineintun. DAS wäre ein wesentlich passenderes Zeichen für die berechtigte Empörung.
    Ich bitte um Entschuldigung dafür, dass ich zu einem so banalen Thema einen Kommentar abgebe, aber ich liebe Esel.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================