Dienstag, 6. Dezember 2016

Frustrierte Flüchtlingshelfer: In Köln meldet sich kaum noch jemand, der mithelfen will!

Auch auf die Gefahr hin, dass bestimmte Leute mir wieder "Flüchtlingshetze" unter-
schieben wollen, verlinke ich auf einen langen Zeitungs-
artikel im "Kölner Stadt-
anzeiger"
, der die aktuelle Gefühlslage und die Präsenz vieler ehrenamtlicher Flücht-
lingshelfer beschreibt:
Unter der Schlagzeile "Asyl in Köln -Ermüdung, Ernüchterung, Frustra-
tion bei den Helfern"
schildert man dort, dass die Zeiten vorbei sind,
wo man lange Listen von Menschen hatte, die bereit sind, sich in ihrer Freizeit für die Flüchtlingshilfe zu engagieren. Aber nicht nur das - auch
in Unterstützerkreisen habe sich die Zahl mehr als halbiert.
Der Artikel sucht im Gespräch mit Betroffenen nach Ursachen für diese Ermüdungs- und Enttäuschungserscheinungen, und da wird ein Sammel-
surium an zermürbenden Problemen deutlich, die manch einen resignieren lassen. ---> HIER !

Und wie so oft:  Wer im verlinkten Artikel die Leserbriefe studiert, bekommt wieder einmal eine Ahnung davon, wie weit die Willkommens-
kultur unserer Meinungs-Eliten nach wie vor von so manchem Teil der Realität entfernt ist...