Montag, 12. Dezember 2016

Ich distanziere mich schärfstens davon und bitte meine Leser um Entschuldigung!

Liebe Leserinnen und Leser, einem geschenkten Gaul soll man zwar nicht ins Maul gucken, aber es ist schon sehr ärgerlich und peinlich, was einem mit einem Gratis-Accout passieren kann, den man für die eigenen Blog-Artikel in Anspruch nimmt.
Mit schöner Regelmäßigkeit baut man dort von fremder Seite SPAM-Verlinkungen ein, mit denen ich absolut nichts zu tun habe und für die ich mich nur fremdschämen kann; ich schrieb bereits darüber ---> HIER !

Sie können mir sicher nachfühlen, dass ich so richtig sauer bin, als ich gestern z.B. den nachfolgend verlinkten Eintrag mit sexuell anzüglichen Inhalt dort entdeckte; ich distanziere mich schärfstens davon und versuche immer wieder, dagegen anzukämpfen, nicht immer mit Erfolg. 
Hier können Sie den peinlichen Beweis als pdf-Datei herunterladen
---> HIER !

Wenn Sie also irgendwas untergeschoben bekommen, was angeblich
vom "KREUZKNAPPEN" stammt, schalten Sie erst mal den gesunden Menschenverstand ein...

Ebenso unverschämt: Ein Leser machte mich auf eine ausländische und juristisch kaum erreichbare Seite aufmerksam, die mehrmals monatlich meine Texte einfach 1 : 1 wörtlich abkupfert, eine Frechheit. - Sie sehen also, auch katholische Blogger haben so ihre speziellen Sorgen...

Kommentare:

  1. Ich lese den KREUZKNAPPEN sowieso direkt im Original
    und nicht auf dem Umweg über irgendwelche angeblich
    "sozialen Netzwerke", die das sowieso nicht sind,
    wie dieses Beispiel wieder einmal belegt.
    Was sich da herumtummelt, ist grauslich.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Kreuzknappe,
    wenn Sie juristische Hilfe brauchen sollten,
    wenden Sie sich bitte an mich.
    Meine E-Mail-Adresse hatte ich IHnen bereits früher
    einmal mitgeteilt.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg für Ihr
    wichtiges und hilfreiches Blog!

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Kreuzknappe,
    am besten wäre es, wenn Sie einfach nichts mehr
    bei "google" veröffentlichen würden.
    Solchen Ärger haben Sie doch gar nicht nötig!

    AntwortenLöschen
  4. AKTUELLER HINWEIS
    DES BLOGGERS "KREUZKNAPPE" bezüglich "google+"

    Wie Sie nach Klick auf den entsprechenden Link
    festgestellt haben, lösche ich derzeit bei diesem
    "sozialen Netzwerk" nach und nach alle meine Beiträge
    und verabschiede mich dort.
    Alle meine Meldungen an "google" haben nichts gebracht,
    mein Account wird weiter heftig mit SPAM zugemüllt.
    Das will ich nicht dulden und sage dort deshalb:
    Sorry, nicht mit mir - und tschüss !!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================