Montag, 12. Dezember 2016

Ich erkläre mich solidarisch mit den vorweihnachtlich leidenden Männern!

Liebe Leserinnen und Leser, das hier gibt keinen frauenfeindlichen Artikel!  - Es ist einfach so, dass Frauen und Männer manchmal einfach nicht zusammen passen, und das ist bei
den vorweihnachtlichen Geschenk-
einkäufen auch öfters mal der Fall. Gestern schilderte mir ein Bekannter, dass er leichtsinnigerweise am Samstag eingewilligt hatte, mit seiner Frau und seiner Tochter in eine Großstadt zu fahren, zum Einkaufsbummel. 

Ich weiß, dass es da jede Menge Aus-
nahmen gibt und dass es z.B. auch Männer gibt, die leidenschaftlich gerne einkaufen gehen, aber dieser Bekannte tickt so ähnlich wie ich, denn er wird schon nervös, wenn er sich pflichtge-
mäß ("damit du wenigstens an Weihnachten ordentlich aussiehst!") eine neue Hose kaufen muss, und sogar die dritte anzuprobierende Hose nicht passt. 

Jedenfalls schilderte mir der Bekannte, wie der Einkaufsbummel sich auf fünf kräftezehrende Stunden ausgedehnt hat, und er kam völlig erschöpft zum Parkplatz zurück, wo ihn auch noch einer zugeparkt hatte... 
Ich leide mit euch, ihr Männer (und Frauen!), die nicht gerne einkaufen, wenn viel Betrieb ist (gottlob denkt meine Frau da ähnlich), und wünsche allen noch einen erholsamen Rest-Advent!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.