Donnerstag, 1. Dezember 2016

Immer noch gibt es "Nikoläuse", die den Studiengang "Kinderbescherungs-Fachkraft" nicht absolviert haben!

             Predigt und Tipps für den 2. Advent: Heute ca. 15 Uhr online!
Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen! - Erstens wäre generell zu prüfen, ob es sich bei Men-
schen, die den Nikolaus spielen, um Schwarzarbeiter handelt, die eine genehmigungs-
pflichtige Nebentätigkeit verschweigen, und zweitens lassen solche völlig laien-
haften Amateure die einfachsten Grundkenntnisse für Kinderbescherungs-Fachkräfte häufig vermissen; dazu zählt z.B. Kinderpsychologie, geschicht-
liche Kenntnisse über den heiligen Nikolaus, ein Erste-Hilfe-Kurs, Kennt-
nisse der geltenden Lebensmittel- und Hygiene-Gesetze usw.

Ein bodenloser Leichtsinn von Pfarreien, Vereinen und Privatpersonen, solche Dilettanten auf unsere Kinder loszulassen...!
Und was macht unsere Lückenpresse? - Na klar, sie verschweigt natürlich systematisch solche Zustände!
Aber es gibt Abhilfe, z.B. einen Lehrgang für werdende Nikoläuse
Bitte ---> HIER !

1 Kommentar:

  1. Googlekontenloser meint:
    ... nicht vergessen, dass die Kinderbescherungsfachkraft über hervorragende Gender-Kompetenzen verfügen, eine Frauen-, Migranten- und gleichgeschlechtliche Lebensweisenquote eingehalten werden muss, sonst gibt's keine staatl. und kirchlichen Zuschüsse...
    ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.