Sonntag, 11. Dezember 2016

Kirche stürzt während Gottesdienst ein: Mehr als 200 Tote, bei Bombenexplosion 25 Tote!

Keine guten Nachrichten aus Nigeria und Ägypten: In Uyo in Nigeria stürzte das Dach einer gerade  neu erbauten Kirche ein, anschließend auch die Seitenwände; mehr als 200 Tote sind zu beklagen ---> HIER !
In Kairo wurde ein Bombenanschlag auf eine Kirche von koptischen Christen verübt; nach vorläufiger Bilanz gab es 25 Tote durch die Terroristen ---> HIER !
Herr, erbarme dich!

Kommentare:

  1. Und wie so oft, wenn Menschen versagt haben,
    wie hier offensichtlich bei der Konstruktion dieser
    Kirche, kommen wieder die Jammerer, die Gott deswegen
    einen Vorwurf machen wollen!
    Wie konnte Gott das nur zulassen, dass Menschen
    Fehler machen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sofern man davon ausgeht, dass nichts gegen Gottes Willen geschieht, ist der Vorwurf IMMER gerechtfertigt.

      Löschen
  2. Zu Kairo: Und da schwadronieren unsere Tradis weiterhin unverdrossen von "Christenverfolgung in Deutschland"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brigitta mal wieder mit unfundierter Schnapp-
      atmung, wie wir sie kennen.
      Dummerweise hat niemand außer ihr da einen Zusammen-
      hang hergestellt: Es gibt Christenverfolgung in Kairo,
      es gibt Christenverfolgung an vielen Orten in der Welt,
      und es gibt in geringerem Ausmaß Christenverfolgung
      in Deutschland.
      Man schaue ganz aktuell z.B. hier:

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article160215438/Wenn-nichts-Schlimmes-passiert-koennen-wir-nichts-machen.html

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================