Freitag, 23. Dezember 2016

Mal wieder nur ein Einzelfall...

Wie gut, dass die Polizei inzwischen große Weih-
nachtsmärkte bewacht,
sollte man denken.
Die Kölner staunten nicht schlecht, als sie gestern Abend erfuhren, wie zwei Polizistinnen bewaffnet waren. Man fasst es nicht... ---> HIER !

Wenn wir schon mal dabei sind, dann mache ich auch mit anderen Fundsachen weiter, die aus meiner Sicht keinen Extra-Artikel lohnen. Papst Franziskus ist ja sehr für Umweltschutz, wie wir z.B. aus seiner Enzyklika "Laudato Si" wissen. Auf die Praxis im Va-
tikan wirkt sich das offenbar nicht unbedingt aus, denn beim Geburtstags-
frühstück mit Obdachlosen sieht man auf dem Tisch Nutella und Marme-
lade in den berüchtigten kleinen Plastikverpackungen...
---> HIER !

"Schluss mit dem Floskel-Bingo!" liest man nach dem Attentat von Berlin im "CICERO"... ---> HIER !
Unfassbar, was für ein Blödsinn über die katholische Kirche manchmal in der Presse zu lesen ist... ---> HIER !
... und zum guten Schluss:  So viel Lebenszeit hat Gott Ihnen persön-
lich schon geschenkt... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Mich verwundert das Fehlen der Magazine überhaupt nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich vermute mal, man hatte im Gästehaus
    Sorge bezüglich der Hygiene der Obdachlosen, und da
    nahm man lieber Einzelpackungen...
    Ich glaube kaum, dass der Papst gewöhnlich so
    frühstückt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mich wundert auch, dass der Papst
      diese Menschen derart bloßstellt.

      Löschen
  3. Der Knappe lässt aber auch keine noch so uninteressante Kleinigkeit aus, um dem Papst ans Bein zu pinkeln... römisch-katholisch halt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Umweltschutz ist für Sie eine Kleinigkeit?
      Passen Sie bloß auf, dass Papst Franziskus Sie
      nicht exkommuniziert!

      Löschen
    2. Exkommunikation gehört eher zum Arsenal seiner Vorgänger, Franziskus blickt eher mit Liebe auf den Sünder.

      Mit feindseliger Sprungbereitschaft kann er allerdings besser umgehen als sein Vorgänger, die ignoriert er einfach :-)

      Löschen
  4. Ist das nicht irgendwie typisch für diesen Papst?
    Von anderen fordern, und selber...
    Auch die Tatsache, dass er seine Dienstwohnung seit
    drei Jahren leer stehen lässt und stattdessen im
    Gästehaus hohe Kosten und Sicherheitsmaßnahmen ver-
    ursacht, ist vielsagend.
    Vielleicht sollte die Kurie mal eine Ansprache halten,
    bei der der Papst der Zuhörer ist: "Päpstliche Krank-
    heiten, die uns nerven!"

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================