Dienstag, 20. Dezember 2016

Nach dem Berliner Attentat der nächste Schock: Die Polizei hat wohl den Falschen geschnappt!

Wir sind alle noch fassungslos, da kommt die nächste Hiobs-
botschaft, nachzulesen in der "WELT": Die Polizei ist sich nach intensiven Verhören des Verdächtigen laut dieser Zei-
tung jetzt sicher: "Wir haben den falschen Mann!" - Das heißt, dass der wirkliche Täter Zeit genug hatte, unterzu-
tauchen und vielleicht neue Anschläge zu planen. Die Polizei warnt, man müsse davon ausgehen, dass der Mann bewaffnet ist... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Was wäre denn, wenn sie den richtigen Mann geschnappt hätten? Alle Weihnachtsmärkte inc. Glühwein-Verkauf und Lichterketten in Berlin wieder öffnen, dann natürlich, wer hätte es geahnt, mit Polizei MG und Betonsperren?

    AntwortenLöschen
  2. Das verstehe ich nicht.
    Im LKW müssen doch jede Menge Fingerabdrücke sein,
    die man mit denen des Gefassten vergleichen kann.
    So hätte innerhalb einer Stunde heute Nacht schon
    feststehen können, ob er es war oder nicht.
    Ist da etwa etwas faul?

    AntwortenLöschen
  3. So etwas fördert nicht gerade das Vertrauen
    in die Polizei, finde ich. Im Internet habe ich
    schon Stimmen gelesen, die sagen, es sei nicht
    der "Richtige" Täter gewesen im Sinne der Flücht-
    lingsphilosophie der Kanzlerin,
    aber das ist sicher Quatsch, oder doch nicht?!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================