Donnerstag, 22. Dezember 2016

Papst Franziskus unterstellt seinen Gegnern Böswilligkeit

Es gebe "böswillige Widerstände" gegen seine Reformbestrebungen, liest man heute in den Medien über die diesjährige Weihnachtsan-
sprache des Papstes an die römische Kurie.
Solche böswilligen Attacken rührten von "versteinerten Herzen" her.
Und so passte es wohl, dass er den Kurienmitgliedern ein Buchgeschenk machte mit dem Titel "Maßnah-
men zur Behandlung der Seelenkrankheiten"
...

Im Jahre 2014 war Papst Franziskus bei vielen mit der Formulierung angeeckt, in der Kurie gebe es etliche Krankheiten, darunter auch "geistlichen Alzheimer"...
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !