Samstag, 10. Dezember 2016

Soziologe: Das unsinnige Gerede vom "Postfaktischen"

Wir leben in einer Gesellschaft von Medien-Schlagworten. Aktuell reden viele wieder vom "Wort des Jahres", für das diesmal "postfaktisch" ausgewählt wurde. 
Das ist eigentlich Quatsch, schreibt dazu ein Soziologe
---> HIER und HIER !


Zur Erklärung der Auswahl "postfaktisch" ---> HIER !

Kommentare:

  1. Fakt ist nun einmal, daß in diesem Land eine gelernte FDJ-Sekretärin die Richtlinien der Politik bestimmt.
    Da macht es schon Sinn, auf einen postfaktischen Zustand hinzuarbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als in unserem Lande gelernte Nazi-Parteigenossen die Richtlinien der Politik mitbestimmten und sogar Staatsoberhäupter waren, hat Kollege Arminius gar kein Problem damit gehabt. :-)

      Löschen
    2. Im Gegensatz zu den von Ihnen Angedeuteten ist Merkel quicklebendig und schädigt ihre Arbeitgeber von Tag zu Tag mehr.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================