Sonntag, 25. Dezember 2016

Stephanus: Da ist die Kirche brutal und zerstört die heimelige Weihnachtsidylle...

Wir sind noch mitten im gefühlsmäßigen Ausnahme-
zustand der weihnachtlichen Festfreude, da schlägt die Kirche fast schon unbarmherzig zu in Form der gültigen Lese-
ordnung für die Gottesdienste: Am 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtsfeiertag,
ist der heilige Stephanus das große Thema: Er ist der erste Märtyrer der noch jungen Kirche; seine Steinigung zeigt, was wir eigentlich wissen: Das Leben als Christ ist alles andere als ein Ponyhof...

Man lese ---> HIER und HIER

Die heutigen Blogbeiträge sind vorproduziert und gehen automatisiert online, denn wir haben das Haus voll Besuch. Leserkommentare werden heute nicht freigeschaltet, der Computer bleibt aus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.