Donnerstag, 22. Dezember 2016

Tipp für weihnachtliche Seltengänger in der Kirche: Nichts aus dem Klingelbeutel nehmen!

          Predigten und Linktipps zu Weihnachten: In Arbeit, online heute Nachmittag!
.
Alle Jahre wieder...
strömen zu Weihnachten, weil es
so schöne Stimmung macht, auch Hunderttausende in die Kirchen, die sich sonst dort nicht blicken lassen.
So mancher regelmäßige Kirch-
gänger zeigt sich da etwas pikiert, wenn ganze Verwandtschaften die besten Plätze besetzen, während man selbst in der Reihe dahinter von einem gigantischen Damenhut sichtbehindert wird.

Da gibt es dann und wann in den pfarrlichen Diskussionen auch Gelüste, die "treuen" Kirchgänger z.B. durch reservierte Plätze zu bevorzugen. Eine evangelische Gemeinde lässt 2015 aus Platzmangel für den Heiligen Abend nur Leute mit vorher abgeholter Platzkarte in die Kirche...
Etwas nervig ist es auch, wenn die "Seltengänger" sich nicht zu beneh-
men wissen; eine Erfahrung, die man z.B. auch bei Erstkommunion-Gottesdiensten immer wieder machen muss.

Etwas humorvoll sind da die "Ratschläge für Seltengänger" gemeint,
die ich im Internet fand (mit der Rechtschreibung hapert es da ein wenig)... ---> HIER !
Die meisten aber sehen es wohl gelassen: Da muss man halt durch...! 

1 Kommentar:

  1. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn die "Seltengänger"
    an Weihnachten scharenweise kommen und einigen Katholiken
    ihre Stammplätze in der Kirche streitig machen.
    Denn: Auch hier gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
    Man kann doch gut eine halbe Stunde früher kommen und die
    Zeit z.B. für eine Gebete aus dem Gotteslob oder für einen
    Rosenkranz nutzen!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================