Mittwoch, 28. Dezember 2016

Verstehe ich Professor Zulehner richtig, dass er sich in Zukunft Hobby-Priester vorstellt?

Der Wiener Pastoraltheologe Prof. Dr. Paul Zulehner ist meinen Lesern schon gerüchte-
weise bekannt - er hat nämlich schon von Gerüchten gehört, wonach manche kon-
servative Katholiken ernsthaft darüber nachdenken, Papst Franziskus zu ermorden... ---> HIER !
Heute erfährt die katholische Öffentlichkeit von einer Zukunftsidee des Professors: Er kann sich durchaus vorstellen, dass in den Pfarreien Hobby-Priester tätig sind; schließlich habe jeder Katholik eine Berufung. Das Ehrenamt werde eine viel größere Rolle in der Kirche spielen, und im Rahmen dessen solle die "Priesterkirche" umgebaut werden zur "Volk-Gottes-Kirche".
Dann könnten Priester einem Broterwerbs-Beruf nachgehen und an-
schließend nach Feierabend ehrenamtliche priesterliche Dienste in der Gemeinde verrichten...  ---> HIER und HIER

Das erinnert irgendwie an die französischen Arbeiterpriester, finde ich. Um die ist es längst sehr still geworden. - Von ehrenamtlichen Professoren hat er übrigens nichts geschrieben...