Freitag, 30. Dezember 2016

Wie die Zeiten sich ändern: An Silvester 2016 wird die Kölner Domplatte "zur Festung"

Mit einem massiven Polizeiaufgebot und Absperrung des Do-
mes will man in Köln Schreckensszenen wie Silvester 2015 verhindern; der Kölner "EXPRESS" titelt dementspre-
chend anschaulich "Sperren, Kon-
trollen, Verbote - Domplatte wird an Silvester zur Polizei-Festung"
... ---> HIER !

Richtig, wir sind bei den heutigen Fundsachen aus den unendlichen Weiten des Internets. Als Nächstes passend dazu im Angebot eine etwas simple Sichtweise: Die Schusswaffen-Diskussion 2016... ---> HIER !
... und diesen Themenbereich abschließend eine Neuentwicklung für die Damen - die Sicherheitshose... ---> HIER !
Giftiger Kommentar zum LKW-Terroristen von Berlin... ---> HIER
Was soll man davon halten? - Eine Nonne mit einer etwas anderen Sichtweise über die Zustände in Aleppo... ---> Video HIER ! 
War Martin Luther der erste Wutbürger?... ---> HIER !
... und zum eher peinlichen Schluss: Der italienische Pfarrer Franco Corbo aus der Stadt Potenza hat eine Krippe mit muslimischen Figu-
ren
aufgebaut. Das fand nicht jeder gut... --->
HIER !

  

Kommentare:

  1. Ein guter Überblick über die politische
    Entwicklung dieses Jahres. So ist es: Die Grenzen
    wurden unzureichend geschützt, und nun müssen wir
    Weihnachtsmärkte und Fußgängerzonen mit Waffen
    schützen, und vor dem Kölner Dom steht die Polizei
    mit Maschinenpistolen.
    Deutschland 2016 - halleluja! Und danke, Frau Merkel!

    AntwortenLöschen
  2. Nicht wegen Frau Merkel, wegen Hetzern wie Ihnen, die die Menschen genau da haben wollen, um sie gegen Fremde aufzuhetzen. Selbst eine politisch inkorrekte Krippenfigur am Arsch der Welt wird angeführt, damit die Hetze funktioniert und die Menschen glauben, dass die Islamisierung des Abendlandes droht. Sie wünschen sich sooo sehr einen heiligen Krieg in Europa. Aber er wird nicht kommen, das wird den Terroristen und Ihresgkeichen nicht gelingen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Sie hier von sich geben, ist vollkommener Unsinn. Es ist blanker, roher Hass, den man ihren Worten entnehmen kann. Dies ist völlig inakzeptabel. Sie hätten es wohl sehr gerne, dass der Islam das Christentum in Deutschland ersetzt. Übrigens, der heilige Krieg gegen Christen und das Christentum findet bereits statt. Sagen Ihnen die vielen gemarterten und getöteten Christen auf der ganzen Welt, besonders im Nahen und mittleren Osten nichts? Verschließen Sie bewusst die Augen? Aber mit hasserfüllten, unqualifizierten Kommentaren glänzen, das können Sie. Ja, Frau Merkel ist ihr Götze.

      Löschen
    2. Ich hasse Sie und Ihre rechten Schreihälse nicht. Und wenn Sie sich einmal die Entstehung der Konflikte anschauen, in denen nun Christen verfolgt werden, dann werden Sie sehen, dass es christliche Nationen waren, die das Feuer gelegt haben. Die Opfer auf muslimischer Seite sind zudem um ein Vielfaches höher, schauen Sie einmal auf die Opferzahlen des Irakkrieges, des Syrienkonfliktes, in Afghanistan oder in den nordafrikanischen Ländern.

      Und das rechtsextreme Pack faselt schon seit Jahrzehnten von einem Krieg gegen Muslime in Europa, deshalb wird jedes noch so unwichtige Ereignis aufgelistet und in die Verschwörungstheorie eingeflechtet.

      Machen Sie die Augen auf und lesen Sie nicht nur die Junge Freiheit und den Kreuzknappen ;-)

      Löschen
  3. Freunde von mir sind dieses Jahr ausgewandert;
    es sei ihnen angesichts der Lage leicht gefallen,
    sagen sie. Ich bin mal gespannt.
    Die Auswandererzahlen liegen übrigens auf Rekord-
    niveau, fast 200.000 Bundesbürger "flüchteten"
    weg von Merkel & Co...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre wünschenswert, wenn Sie, werter Herr Becher, der 200.001ste wären! Eine Auswanderung wäre eine super Win-win-Situation für beide Seite:
      Sie würden (sei es in Rußland, in der Türkei, in Polen oder in Ungarn) viel glücklicher ohne das deutsche "System", und Deutschland wäre glücklicher ohne Sie!

      Löschen
    2. Herr Becher,

      woher Sie die Zahl 200.000 haben, weiß ich nicht.
      Was ich hingegen vorliegen habe, ist –
      speziell bezüglich Auswanderung deutscher Staatsbürger –
      die Statistik bis 2015,
      und da waren es 2015 exakt 138.273 Auswanderer.

      Dem standen 120.713 Rückwanderer gegenüber –
      diese sollte man nicht unterschlagen!

      https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Wanderungen/Tabellen/WanderungenDeutsche.html

      Berücksichtigen sollte man auch, dass laut einer Studie von 2015
      deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund
      einen überdurchschnittlich hohen Anteil (25 %) sowohl der Auswanderer
      als auch der Rückwanderer bilden.

      Geradezu abstrus ist Ihre Behauptung,
      diese angeblich 200.000 Auswanderer
      „flüchteten weg von Merkel & Co.“.
      Fakt ist vielmehr, dass ein ganzes Bündel von Gründen eine Rolle spielt.
      Wie hieß es doch treffend in einer Headline:
      „Motive für eine Auswanderung: Arbeit, Karriere, Liebe“.

      Am häufigsten wird neben beruflichen Gründen (66,9 %)
      der Wunsch genannt, neue Erfahrungen zu machen (72,2 %).
      Ein höheres Einkommen im Ausland erhoffen sich 46,9 %.
      41,4 % der Befragten nennen als Beweggrund für ihren Schritt
      Unzufriedenheit mit dem „Leben in Deutschland“
      (was wiederum ein sehr weites Feld ist und beileibe nicht nur
      mit „der Politik“ oder einer bestimmten Regierung zu tun hat!).
      Auch interessant: Von den Ausgewanderten sind 40,4 %
      unzufrieden mit dem Leben im Ausland (!) –
      ein Wert, der fast genauso hoch ist
      wie der Wert der Unzufriedenheit mit dem Leben in Deutschland …

      https://www.expat-news.com/20872/life-style/studie-warum-viele-deutsche-auswandern/

      http://www.bib-demografie.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Broschueren/int_mobil_2015.pdf;jsessionid=2FBA0BB480AAE73D2E296FAFDAC5FE6C.2_cid292?__blob=publicationFile&v=4

      https://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2015/03/PM-Studie_International-Mobil.pdf

      http://www.news.de/reisen-und-leben/855640936/auswanderung-2016-zahlen-studie-gruende-und-motive-statistisches-bundesamt-deutschland-ein-land-der-auswanderer/2/

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================